Startseite ::: Nachrichten ::: Jugendlicher nach Amokdrohung unter Anklage

Jugendlicher nach Amokdrohung unter Anklage

RHEINSTETTEN. Ein 15-Jähriger aus dem Landkreis Karlsruhe muss sich vor der Justiz gegen den Vorwurf verantworten, mit einem Amoklauf an einer Schule in Rheinstetten gedroht zu haben. Nach Abschluss der Ermittlungen erhob die Staatsanwaltschaft Anklage wegen Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten sowie wegen Missbrauchs von Notrufen, wie Polizei und Anklagebehörde am Donnerstag mitteilten.

Nach dem Drohanruf beim Polizeinotruf 110 im September vergangenen Jahres trafen Schule und Polizei Sicherheitsvorkehrungen: Das Schulgelände wurde abgesperrt, der Unterricht unterbrochen. Wochen später kamen die Ermittler auf die Spur des damals noch 14 Jahre alten Jungen. Der Jugendliche hat den Drohanruf bislang nicht zugegeben. Neben den strafrechtlichen Konsequenzen wird auch geprüft, ob dem Jugendlichen die Kosten für den Polizeieinsatz auferlegt werden können. dpa

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*