Startseite ::: Nachrichten ::: Durchschnittslehrer in Brandenburg ist über 50

Durchschnittslehrer in Brandenburg ist über 50

Potsdam. Das Durchschnittsalter der Lehrer in Brandenburg ist in den letzten fünf Jahren um fast ein Jahr gestiegen. Rund 900 Kollegen gehen in den nächsten zwei Jahren in Rente. Das Land sucht händeringend nach Nachwuchs.

Der Altersdurchschnitt von Brandenburgs Lehrern ist seit dem Schuljahr 2009/10 fast um ein Jahr gestiegen. Waren die Lehrer damals 49,9 Jahre alt, liegt der Durchschnitt inzwischen bei 50,7 Jahren. Das geht aus einer Antwort von Bildungsministerin Martina Münch (SPD) auf eine parlamentarische Anfrage hervor.

Rund 900 brandenburgische Lehrer sehen in den nächsten zwei Jahren ihrer Pensionierung entgegen. Foto: Rainer Sturm / pixelio.de

Rund 900 brandenburgische Lehrer sehen in den nächsten zwei Jahren ihrer Pensionierung entgegen. Foto: Rainer Sturm / pixelio.de

In den kommenden zwei Schuljahren gehen demnach insgesamt rund 900 Lehrer in Rente oder in die Freistellungsphase der Altersteilzeit. Wegen des bereits bestehenden Lehrermangels sucht Brandenburg derzeit mit einer bundesweiten Kampagne fast 1000 neue Lehrkräfte für verschiedene Schulformen. (dpa)

zum Bericht: Bundesweite Anzeigen-Kampagne: Brandenburg sucht 700 Lehrer

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*