Startseite ::: 2014 ::: Juni

Monatliches Archiv: Juni 2014

Was wird aus dem bayerischen Gymnasium? Volksbegehren der Freien Wähler startet

Rund 940.000 Unterschriften sind nötig, damit einem Volksbegehren in Bayern ein Volksentscheid folgt - dessen Ergebnis dann bindend für die Landesregierung wäre. Foto: Conanil / Flickr (CC BY 2.0)

Vorlesen MÜNCHEN. Nach jahrelangem Hickhack um die Dauer des Gymnasiums in Bayern startet an diesem Donnerstag das Volksbegehren der Freien Wähler, das eine Wahlfreiheit zwischen G8 und G9 zum Ziel hat. Einige wichtige Fragen und Antworten rund um die Initiative: Was wollen die Freien Wähler eigentlich genau erreichen? Ziel des Volksbegehrens ist eine völlige Wahlfreiheit zwischen G8 und G9: Jedes ... Mehr lesen »

Affäre mit Schülerin: BGH bestätigt Verurteilung von Lehrer

Vorlesen KARLSRUHE. Die Verurteilung eines Lehrers, der mit einer 14-jährigen Schülerin eine Affäre hatte, ist rechtskräftig. Der Mann war zu einem Jahr und sieben Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden. Der Bundesgerichtshof (BGH) bestätigte das Urteil des Landgerichts Bochum von 2013. Das teilte der BGH mit. Der Lehrer hatte die Realschulklasse der damals 14-Jährigen im Tatzeitraum zwischen Oktober 2010 und ... Mehr lesen »

Hamburgs Schulsenator lobt seine Initiative: Kostenlose Nachhilfe bewährt sich

Widerspricht Josef Kraus: Hamburgs Schulsenator Ties Rabe (SPD). Foto: SPD Hamburg / flickr (CC BY-SA 2.0)

Vorlesen HAMBURG. Das vor rund zweieinhalb Jahren gestartete kostenlose Nachhilfeangebot an Hamburgs Schulen hat sich nach Ansicht von Schulsenator Ties Rabe (SPD) bewährt. «Ich glaube, dass wir mit diesem Schritt etwas Gutes auf den Weg gebracht haben», sagte Rabe in Hamburg. Allein im vergangenen Schulhalbjahr hätten rund 23.100 Schüler teilgenommen. Und knapp 11.000 von ihnen hätten ihre Lernrückstände dabei so ... Mehr lesen »

Chemielehrerin bereitet Experiment vor – Schule evakuiert

Vorlesen MÜNCHEN. Im Münchner Bezirk Moosach ist eine Schule mit 2000 Schülern und Lehrern evakuiert worden, weil eine Chemielehrerin gefürchtet hat, sie habe unbewusst ein gefährliches Stoffgemisch hergestellt. Schließlich stellt sich die Substanz als harmlos heraus, wie die „Süddeutsche Zeitung“ berichtet. Die Vorgeschichte: Die Chemielehrerin baut ein Experiment auf, um es auszuprobieren. Das Endprodukt, 250 Milliliter eines weißen Feststoffes, bringt sie in ... Mehr lesen »

Wütende Eltern rechnen auf der Abschlussfeier mit der Schule ab

Die Verleihung der Abschlusszeugnisse bot den Rahmen für eine Inszenierung von Elternseite. Foto: Melanie Jedryas / pixelio.de

Vorlesen LÜDGE. Eklat bei der Abschlussfeier einer Haupt- und Realschule im nordrhein-westfälischen Lüdge: Nach der feierlichen Zeugnisvergabe trat eine Mutter ans Pult – und äußerte auch im Namen weiterer Eltern schwere Vorwürfe gegenüber der Schule und der Lehrerschaft. Die meisten der Pädagogen verließen den Saal, was – wie die „Lippitsche Landes-Zeitung“ berichtet – von den Schülern mit Buh-Rufen und Pfiffen ... Mehr lesen »

BLLV: Bayerische Schulen leiden unter dramatischem Personalmangel

Vorlesen MÜNCHEN. Der Bayerische Lehrer- und Lehrerinnenverband (BLLV) schlägt Alarm, denn nach eigenen Angaben ist der Personalmangel so groß wie seit Jahren nicht. In der Oberpfalz drohe die Situation zu eskalieren. Die oberpfälzische Bezirksvorsitzende des BLLV, Ursula Schroll, spricht von einem „Notstand“, der seit vielen Wochen an den Schulen herrsche. „Es fehlt an allen Ecken und Enden. Es ist dramatisch.“ ... Mehr lesen »

Trotz Verboten und Ächtung – jeder 8. Lehrer nutzt Facebook & Co für den Unterricht

Facebook-Login

Vorlesen BERLIN. Trotz des Verbots einiger Bundesländer, Facebook für schulische Belange zu nutzen, und der Ächtung von Facebook und Co. durch Datenschutz-Beauftragte nutzt bundesweit immer noch jeder achte Lehrer soziale Netzwerke, um sich mit seinen Schülern auszutauschen. Dies geht aus einer repräsentativen Umfrage des Branchen-Verbandes Bitkom unter Lehrern der Sekundarstufe I hervor. Danach sind es, nicht überraschend, vor allem jüngere ... Mehr lesen »

Sexuelle Vielfalt im Unterricht: Demonstrationen in Stuttgart – 100 Teilnehmer vorübergehend festgenommen

Ein schwuler Schulleiter ist mancherorts offenbar noch immer ein Problem. Foto: Elsie esq. / Flickr (CC BY 2.0)

Vorlesen STUTTGART. Deutlich weniger Teilnehmer als von den Veranstaltern erwartet demonstrierten in Stuttgart gegen den Plan der Landesregierung, das Thema „sexuelle Vielfalt“ in den Bildungsplänen stärker zu gewichten. Bei der zeitgleichen Gegendemonstration kam es zu Ausschreitungen. Der Konflikt um das Thema sexuelle Vielfalt im Schulunterricht gewinnt weiter an Schärfe. Bei Demonstrationen für und gegen das Vorhaben der Landesregierung, Schülern eine ... Mehr lesen »

Bundeswehr an Schulen im Nordosten gefragt

Mit solchen Fotos wie diesem von einer "Informationslehrübung" wirbt die Bundeswehr für sich. Foto: Bundeswehr-Fotos Wir. Dienen. Deutschland. Flickr (CC BY 2.0)

Vorlesen SCHWERIN. Fast zweihundert Einsätze an Schulen verzeichneten die Jugendoffiziere der Bundeswehr im vergangenen Schuljahr in Mecklenburg-Vorpommern. Grundlage ist eine Kooperationsvereinbarung mit dem Land. Über die sind Schulen nicht hinreichend aufgeklärt kritisiert die Opposition. Die Bundeswehr wird von Mecklenburg-Vorpommerns Schulen gern für Vorträge, Seminare und Ausflüge gebucht. 194 Einsätze haben die drei Jugendoffiziere im Nordosten im Schuljahr 2012/13 mit Schülern ... Mehr lesen »

SPD hält an Reform der Lehrerausbildung fest

Das dreigliedrige Schulsystem sei überwunden sagt der stellvertretende SPD-Landtagsfraktionsvorsitzende Martin Habersaat. Foto: Gerd Seidel (Rob Irgendwer) / Wikimedia Commons (CC-BY-SA-3.0)

Vorlesen KIEL. Es gebe zwar noch Klärungsbedarf bei der künftigen Lehrerbesoldung räumt SPD-Bildungspolitiker Martin Habersaat ein, „das müssen wir allerdings in der kommenden Woche aber noch nicht abschließend entscheiden“. Die SPD will trotz Kritik an den wesentlichen Punkten der geplanten Reform der Lehrerausbildung in Schleswig-Holstein festhalten. «Ich habe den Eindruck, dass an dieses Gesetz höhere Ansprüche gestellt werden als an ... Mehr lesen »