Startseite ::: Nachrichten ::: Kika- Quiz-Gewinner: “Die beste Klasse” 2014 kommt aus Königswinter

Kika- Quiz-Gewinner: “Die beste Klasse” 2014 kommt aus Königswinter

KÖLN. Gymnasiasten aus Königswinter haben das bundesweite Schülerquiz «Die beste Klasse Deutschlands» gewonnen. In dem diesjährigen Wettbewerb des Kinderkanals (KiKa) kam die Klasse 7c der Christophorusschule in der kleinen Stadt bei Bonn auf Platz eins, wie die Veranstalter am Samstag mitteilten.

Die Klasser 7c vom CjD aus Königswinter feiert. (Bild: KiKA/Melanie Grande)

Die Klasser 7c vom CjD aus Königswinter feiert. (Bild: KiKA/Melanie Grande)

Die Schüler wussten die Antwort auf die Siegerfrage: Wenn alle noch lebenden Träger des Physik-Nobelpreises zusammenkommen, dann ist kein Deutscher dabei (A), sind alle über 80 Jahre alt (B), haben alle einen Bart (C), sind nur Männer da (D). D war richtig, und damit konnten sich die Königswinterer Schüler knapp gegen ihre Konkurrenz aus Rostock durchsetzen, mit der sie lange gleichauf lagen.

Angeführt von den Schülern in ihrer “Ersten Reihe”, den beiden 13-Jährigen Ariane und David, gewann die Klasse aus der Stadt am Rhein das spannendste Superfinale aller Zeiten. Mit der 6b der CJD Christophorusschule aus Rostock lieferte sie sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Nach der Finalrunde, die im Modus “Best of Five” gespielt wird, lagen Königswinter und Rostock immer noch genau gleich auf. Eine Stichfrage musste her. Knapp geschlagen landete die 6b der CJD Christophorusschule aus Rostock mit den beiden Elfjährigen Linus und Jakob in der “Ersten Reihe” auf Platz 2. Die entscheidende Frage lautete: “Wenn alle noch lebenden Menschen, die den Nobelpreis für Physik bekommen haben, eine Party feiern, dann …?” (A ist kein Deutscher dabei, B sind alle über 80 Jahre alt, C haben alle einen Bart, D sind nur Männer da*).

Als Gewinn steht jetzt eine Reise nach Amsterdam auf dem Stundenplan. Für den Wettbewerb hatten sich 1500 Klassen beworben, 32 konnten dann in den Fernsehshows gegeneinander antreten.

Drittbeste Klasse des Jahres ist die 7/3 des Evangelischen Kreuzgymnasiums in Dresden, viertbeste Klasse Deutschlands ist die 6a der Schiller-Schule in Bochum. In den zurückliegenden vier Wochen konnte sich jede von ihnen als Wochensieger für das Superfinale qualifizieren. 32 Klassen traten in 20 KiKA-Shows mit Malte Arkona an. Mehr als 1.500 Klassen hatten sich für “Die beste Klasse Deutschlands” 2014 beworben.

Den Titel “Die beste Klasse Deutschlands” verliehen KiKA und ARD in diesem Jahr zum siebten Mal. 6. und 7. Klassen aller Schulformen sind jeweils dazu aufgerufen, sich zu beteiligen. Die bisherigen Gewinner waren: 6a des Königin-Luise-Gymnasiums in Erfurt (Thüringen, 2008); 6d des Gymnasiums Kirchseeon in Oberbayern (2009); 7b des Albert-Schweitzer-Gymnasiums in Hamburg (2010); 6b der Georg-Friedrich-Händel-Oberschule in Berlin (2011); 6d der Ferdinand-von-Miller-Realschule in Fürstenfeldbruck (Bayern, 2012). 2013 gewann die 7e der CJD Christophorusschule in Rostock (Mecklenburg-Vorpommern), deren Schulkameraden errangen jetzt den zweiten Platz.nin

Als Gewinn steht jetzt eine Reise nach Amsterdam auf dem Stundenplan. Für den Wettbewerb hatten sich 1500 Klassen beworben, 32 konnten dann in den Fernsehshows gegeneinander antreten.dpa

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*