Anzeige


Startseite ::: Nachrichten ::: Keine „Klassenfahrt“, wenn nur Eltern statt Lehrer Schüler begleiten

Keine „Klassenfahrt“, wenn nur Eltern statt Lehrer Schüler begleiten

HANNOVER. Trotz einer ausnahmsweisen Reisegenehmigung für eine Hannoveraner Schule – Klassenfahrten ohne Lehrer wird es wohl auch künftig in Niedersachsen nicht geben.

Das Kultusministerium erlaubt nun zwar in einem Einzelfall eine klassenfahrtähnliche Reisen mit Eltern – statt Lehrerbegleitung. Eine solche Fahrt hätte aber privaten Charakter und wäre keine «Klassenfahrt» im engeren Sinne, sagte ein Ministeriumssprecher nach einem Treffen mit dem Förderverein der Elsa-Brändström-Schule in Hannover. Beim Landeselternrat stieß die Regelung auf Skepsis. «Das kann kein Modell sein, weil es die Problematik, die das Ganze ausgelöst hat, ja nicht löst», sagte die Vorsitzende Sabine Hohagen.

Eine Reise ist möglicherweise ein Gemeinschaftserlebnis, aber ohne Lehrerbegleitung keine Klassenfahrt im engeren Sinn. Foto: Júlía Fritzsdóttir / flickr (CC BY-SA 2.0)

Eine Reise ist möglicherweise ein positives Gemeinschaftserlebnis, aber ohne Lehrerbegleitung keine Klassenfahrt im engeren Sinn. Foto: Júlía Fritzsdóttir / flickr (CC BY-SA 2.0)

Kultusministerin Frauke Heiligenstadt (SPD) hatte Anfang April eine Prüfung der Frage versprochen, ob Eltern anstelle von Lehrern als Betreuer infrage kommen könnten. Einige Eltern hatten dies angeboten, nachdem einige Gymnasiallehrer wegen der Verlängerung ihrer Unterrichtsverpflichtung um eine Stunde angekündigt hatten, Klassenfahrten zu streichen.

«Ich habe noch nicht gehört, dass es an anderen Schulen entsprechende Ansätze gibt,» sagte Hohagen. Bei der mit dem Förderverein der Elsa-Brändström-Schule gefundenen Lösung steht nach Ansicht des Ministeriums die Möglichkeit eines «positiven, den Klassenverband stärkenden Gemeinschaftserlebnisses» im Vordergrund. Beide Seiten seien sich aber einig gewesen, «dass aufgrund schulrechtlicher, versicherungsrechtlicher und pädagogischer Erwägungen von einer Durchführung solcher Fahrten als schulischer Veranstaltung Abstand zu nehmen» sei. (dpa)

zum Bericht: Niedersachsen prüft Klassenfahrten ohne Lehrer

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*