Anzeige


Startseite ::: Nachrichten ::: Nach Brand: Mosbacher Schüler schwitzen in Container-Klassen

Nach Brand: Mosbacher Schüler schwitzen in Container-Klassen

MOSBACH. Kurz vor den Sommerferien leiden einige Schüler und Lehrer in Mosbach (Neckar-Odenwald-Kreis) besonders unter der Hitze. Acht Monate nach dem Großbrand am Nicolaus-Kistner-Gymnasium werden noch immer vier Klassen in Containern unterrichtet, wie der stellvertretende Schulleiter, Andreas Wurz, der Nachrichtenagentur dpa sagte. «Die Situation in diesen Containern ist eine sehr spezielle. Es wird schon gut warm.» Die Lösung war nötig geworden, nachdem das Feuer im November 2013 Teile der Schule zerstört hatte.

Zwei zur Tatzeit 14 Jahre alte Schüler sollen den Brand gelegt haben. Die Staatsanwaltschaft hat kürzlich Anklage gegen sie erhoben. Die beiden sollen mit Benzin Feuer gelegt haben, um einer Prüfung zu entgehen. Wann der Prozess beginnt, ist unklar. Die Schüler hätten inzwischen von sich aus die Schule gewechselt, sagte Wurz. dpa

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*