Startseite ::: Nachrichten ::: Von wegen Einser-Inflation: Abi-Noten bleiben stabil – in Hessen jedenfalls

Von wegen Einser-Inflation: Abi-Noten bleiben stabil – in Hessen jedenfalls

WIESBADEN. Rund 29 000 Schüler haben im vergangenen Schuljahr das Abitur erlangt. Der Notendurchschnitt verändert sich in den Jahren dabei kaum.

Die hessischen Abiturienten dieses Sommers haben ähnlich abgeschnitten wie ihre Vorgänger. Das Kultusministerium ermittelte einen Notendurchschnitt von 2,43 beim Landesabitur – exakt wie in den Jahren 2011 und 2012. Auch die Ergebnisse 2013 und 2010 wichen nur minimal ab.

Abschlusszeugnis - Bei der statistischen Auswertung des Abiturs in Hessen zeigten sich kaum Änderungen an den Noten und Quoten. Foto: Melanie Jedryas / pixelio.de

Bei der statistischen Auswertung des Abiturs in Hessen zeigten sich kaum Änderungen an den Noten und Quoten. Foto: Melanie Jedryas / pixelio.de

Nach Angaben vom Freitag in Wiesbaden traten diesmal 30 011 Schülerinnen und Schüler zu den Prüfungen an, 29 147 erreichten die allgemeine Hochschulreife. Die Durchfallerquote von 2,9 Prozent lag im Mittel der vergangenen Jahre. Die Traumnote 1,0 stand bei 412 Abiturienten im Zeugnis, was einer stabilen Quote von 1,4 Prozent entspricht. Minister Alexander Lorz (CDU) dankte den Prüfern und wünschte den Abiturienten alles Gute. (dpa)

zum Bericht: Abi-Noten werden immer besser
Kommentar von Andrej Priboschek: Das Abitur wird verschenkt? Das wüsste ich aber …

2 Kommentare

  1. Interessate statistische Auswertung zum Abi :)!

  2. Ja dann. Ist ja alles nochmal gut 🙂

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*