Startseite ::: Service ::: Lehrer-Online: Unterstützung für den Einsatz digitaler Medien im Unterricht

Lehrer-Online: Unterstützung für den Einsatz digitaler Medien im Unterricht

DÜSSELDORF. Digitale Medien gehören an vielen Schulen längst nicht mehr nur zum außerschulischen Angebot. Sie sind in der Regel aus dem Unterricht nicht mehr wegzudenken. Unterstützung für den schulischen Einsatz von Computern und Co. bietet Lehrenden das Internetportal Lehrer-Online mit seinem kostenfrei nutzbaren Service.

Das Portal bietet Lehrkräften aller Schulformen und -stufen Unterrichtsmaterialien. Material-Schwerpunkt ist der Einsatz digitaler Medien im Unterricht. Eigenen Angaben zufolge soll das Angebot „digitale Medien als Standard in der Bildung etablieren“ und „den schulischen Bildungssektor durch kostenfreie Angebote bei ihrer Einführung und Nutzung“ unterstützen. Darüber hinaus soll mithilfe von Lehrer-Online die Mediennutzung und Medienkompetenz von Lehrkräften, pädagogischem Personal und Schülern gefördert werden.

Das Serviceportal "Lehrer-Online" bietet Lehrkräften aller Schulformen und -stufen kostenlose Unterrichtsmaterialien. Screenshot von www.lehrer-online.de

Das Serviceportal “Lehrer-Online” bietet Lehrkräften aller Schulformen und -stufen kostenlose Unterrichtsmaterialien. Screenshot von www.lehrer-online.de

Zum Angebot gehören nach eigenen Angaben vor allem Unterrichtsmaterial, Arbeitsblätter und Didaktik-Artikel für die Fächer der Grundschule sowie für Deutsch, Biologie, Englisch, Mathe und Religion. „Auch gesellschaftliche Ereignisse wie die Weltmeisterschaft im Fußball werden mit Materialien unterrichtlich nutzbar“, heißt es auf der Internetseite. Das Portal betreut ein Redaktionsteam, das nach eigenen Angaben aus pädagogischen Fachkräften besteht. „Als Autoren sind Lehrkräfte tätig, die ihre Erfahrungen aus dem Unterricht mit digitalen Medien über Lehrer-Online an Kolleginnen und Kollegen weitergeben.“ Die enge redaktionelle Zusammenarbeit mit Lehrkräften garantiere den Praxisbezug und die Authentizität des Angebots und sorge für die Einhaltung „der hohen Qualitätsstandards“.

Das Service-Portal „Lehrer-Online“ ist als Projekt von Schulen ans Netz e. V. entstanden, einem gemeinnützigen Verein mit gesellschaftlichem Bildungsauftrag, und mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) aufgebaut worden. Als Betreibergesellschaft kümmert sich die LO Lehrer-Online GmbH um das Portal. Ziel der Gesellschaft sei es, das Internetangebot von Lehrer-Online in seinem „Bestand zu sichern und um weitere kostenfreie Dienste zu ergänzen“. Nach dem Ende der Bundesförderung im April 2008 ermöglichen eigenen Angaben zufolge Werbung und Auftragsarbeiten, Lehrer-Online als kostenfreien Service für Lehrkräfte „in gewohnter Qualität“ aufrechtzuerhalten. „Inhalte, die auf kommerzieller Basis entstehen, sind bei Lehrer-Online immer als solche gekennzeichnet und damit von den redaktionellen Inhalten abgehoben.“

 

Zum Beitrag: Medienforscher empfiehlt Einsatz von Videospielen im Unterricht

Zum Beitrag: Unterricht und Computerspiele: News4teachers verlost Eintrittskarten zum gamescom congress

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*