Startseite ::: Nachrichten ::: Lehrer sind fortbildungsmüde? Von wegen

Lehrer sind fortbildungsmüde? Von wegen

BRANDENBURG. Aktuelle Zahlen aus Brandenburg widerlegen das verbreitete Vorurteil, dass Lehrer sich nur ungern fortbilden lassen. Die Pädagogen dort jedenfalls drücken regelmäßig die Schulbank.

Die staatlichen Fortbildungskurse für Lehrer haben je Schuljahr in Brandenburg 20. 000 bis 23.000 Teilnehmer. Im Programm sind jeweils etwa 2.000 bis 2.300 Veranstaltungen, wie das Bildungsministerium mitteilte. Sie werden das ganze Jahr über organisiert; nicht nur in den Ferien. Manche Lehrer besuchen mehrere der Kurse. Am 25. August beginnt das neue Schuljahr. Aktuell steht bei den Fortbildungs-Themen der gemeinsame Unterricht von behinderten und nichtbehinderten Schülern im Mittelpunkt. Er wird derzeit eingeführt.

In Brandenburg gibt es im Schuljahr 2014/15 nach Angaben des Ministeriums 18.000 Lehrer an staatlichen Schulen, an den Freien Schulen waren es im vergangenen Schuljahr 3.000 Lehrer.

Organisator der Weiterbildungen ist das BUSS – das Beratungs- und Unterstützungssystem für Schulen und staatliche Schulämter. Aber auch das Landesinstitut für Schule und Medien ist aktiv. Das Institut ist vor allem Ansprechpartner für Schulleiter und Mitarbeiter der Schulaufsicht. Angesprochen werden Neulinge im Amt, aber auch erfahrene Kollegen, die sich weiterbilden wollen.

Beim gemeinsamen Unterricht von behinderten und nichtbehinderten Schülern unterstützen die regionalen BUSS-Teams die Schulen oder vermitteln Beraterteams. Seit dem Schuljahr 2012/13 beteiligen sich 84 Grundschulen – davon 75 in öffentlicher Trägerschaft – an dem Pilotprojekt. Die Lehrer werden durch spezielle Berater fortgebildet. Sie beschäftigten sich mit individuellen Lernprozessen der Mädchen und Jungen unter anderem beim Lesen, Schreiben und in der Mathematik. Landesweit beteiligen sich außerdem etwa 80 Schulen an einem Projekt für einen modernen Englisch-Unterricht. Es läuft über drei Jahre. dpa

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*