Startseite ::: Nachrichten ::: Lehrer sollen im Schulsport Traubenzucker für Kind mit Diabetes bereithalten

Lehrer sollen im Schulsport Traubenzucker für Kind mit Diabetes bereithalten

BERLIN. Sport oder Stress kann bei Schülern mit Diabetes dazu führen, dass ihr Blutzucker stark schwankt. Mögliche Folge ist eine Unterzuckerung. Für Lehrer oder Erzieher ist es daher ratsam, Traubenzucker oder einen Müsliriegel griffbereit zu haben. Das empfiehlt die Organisation diabetesDE – Deutsche Diabetes Hilfe. Damit lasse sich eine Unterzuckerung behandeln. Lehrer seien aber nicht verpflichtet, den Blutzucker eines erkrankten Schülers zu kontrollieren oder ihm bei der Insulingabe zu helfen.

Allerdings können Eltern die Medikamentengabe als Teil der sogenannten Personensorge der Schule übertragen, erläutert die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV). Das Kind sei dann während der Unterrichtszeit durch die gesetzliche Unfallversicherung geschützt. Auch die Lehrkräfte müssten sich dann nicht sorgen, falsch zu handeln: Angestellte Lehrer sind bei der Medikamentengabe ebenfalls durch die gesetzliche Unfallversicherung und verbeamtete Lehrer durch die Dienstunfallfürsorge abgesichert. dpa

Hier gibt es Hinweise vom Schulministerium NRW zum Umgang von Lehrern mit Diabetes bei Schülern.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*