Startseite ::: Nachrichten ::: Odenwaldschule: Neue Rechtsform wegen Finanzproblemen?

Odenwaldschule: Neue Rechtsform wegen Finanzproblemen?

HEPPENHEIM. Der Trägerverein der Odenwaldschule hat sich einstimmig für ein neues Konzept mit Sozialpädagogen und Lehrern ausgesprochen. Wegen finanzieller Probleme will der Vorstand sich mit der Umwandlung des Vereins in eine gemeinnützige GmbH befassen.

Nach der Einführung eines neuen Internatskonzepts plant die krisengeschüttelte Odenwaldschule auch eine neue Rechtsform. Das teilte eine Sprecherin nach einer Sitzung des Trägervereins im südhessischen Heppenheim mit.

Nach dem neuen Konzept sucht die Odenwaldschule nun eine neue Rechtsform. Foto: Jakob Montrasio / flickr (CC BY 2.0)

Nach dem neuen Konzept sucht die Odenwaldschule nun eine neue Rechtsform. Foto: Jakob Montrasio / flickr (CC BY 2.0)

Die Schule ist ein eingetragener Verein. Altschüler hatten vorgeschlagen, sich wegen finanzieller Probleme davon zu verabschieden und eine gemeinnützige GmbH zu gründen. Der Trägerverein wolle sich mit dem Thema bei seiner nächsten Sitzung befassen, sagte die Sprecherin. Ein Termin stehe noch nicht fest. Der Verein sprach sich am Samstag einstimmig für ein neues Konzept mit Sozialpädagogen und Lehrern aus.

An der Odenwaldschule war 2010 ein lange unter der Decke gehaltener Missbrauchsskandal hochgekocht. Vor Jahrzehnten hatten sich Lehrer an mindestens 132 Schülern vergriffen. Seit dem Bekanntwerden kommt die Schule kaum zur Ruhe. Im Streit über die Zukunft entschloss sie sich erst im Juli, drei leitende Mitarbeiter auf einmal vor die Tür zu setzen.

Die Änderungen im Internat waren eine wesentliche Forderung von Aufsichtsbehörden, nachdem es in diesem Jahr neue Vorwürfe wegen sexuellen Missbrauchs gegeben hatte. Nun sollen zusätzliche Sozialpädagogen und Erzieher dafür sorgen, dass es nicht zu einer zu großen Nähe zwischen Lehrern und Schülern kommt.

Nach den neuen Vorwürfen hatte das hessische Sozialministerium die Genehmigung der Schule geprüft. Dabei waren große finanzielle Probleme aufgetaucht. Laut Aufsichtsbehörden geht die Zahl der Schüler seit rund zehn Jahren zurück. Weil die Schule finanziell auf wackligen Beinen steht, wurde die bisherige Genehmigung durch eine neue ersetzt, die jedoch nur auf ein Jahr befristet ist und Auflagen vorgibt. Dazu gehört auch die Klärung der Rechtsform. (dpa)

• zum Bericht: Odenwaldschule will Konzept ändern
• zum Bericht: Behörde: Odenwaldschule muss Tempo machen – Erlaubnis war ganz knapp

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*