Startseite ::: Service ::: WDR und SWR bieten Lehrerfortbildungen zum mediengestützten Unterricht

WDR und SWR bieten Lehrerfortbildungen zum mediengestützten Unterricht

DÜSSELDORF. Die Einsatzmöglichkeiten von Filmen, Multimedia-Elementen, Hintergrundinfos und Arbeitsblättern von Planet Schule im Unterricht stehen im Mittelpunkt der Fortbildungsveranstaltungen des Südwestrundfunks und des Westdeutschen Rundfunks. „Zusammen mit Ihnen entwickeln wir neue Ideen für einen innovativen Unterricht – passgenau für Ihre Bedingungen und Bedürfnisse“, heißt es auf der Internetseite von Planet Schule.

Planet Schule ist nach eigenen Angaben ein öffentlich-rechtliches Angebot von SWR und WDR für Schüler und Lehrer. Die zugehörigen kostenlosen Fortbildungen des WDR richten sich laut Internetseite an Schulen, Studienseminare, Medienzentren und Kompetenzteams in Nordrhein-Westfalen. Im Mittelpunkt stünden dabei die Einsatzmöglichkeiten der Sendungen und Begleitangebote von Planet Schule im Unterricht. Die Medien ließen sich flexibel einbauen: „im Unterricht mit der gesamten Klasse, für das eigenständige Lernen und zur individuellen Förderung von Schülern.“ Bei der Auswahl des passenden Materials für die jeweilige Schulstufe und -form sowie für das gewünschte Fach helfe das Team von Planet Schule.

Die Fortbildungsveranstaltungen seien eine Mischung aus Input, Ausprobieren und Diskussion. Nach einer Einführung hätten die Teilnehmer die Möglichkeit, die Medien selbst zu testen. Anschließend folge eine Diskussion über die Einsatzmöglichkeiten der Materialien und die Eindrücke der Teilnehmer. Dadurch seien die Veranstaltungen auch für die Verantwortlichen von Planet Schule „ein hilfreicher Weg, Rückmeldungen und Anregungen für neue Produktionen aus dem alltäglichen Leben in den Schulen zu bekommen“.

Die Schwerpunkte der Fortbildung würden vorab in Absprache mit den Lehrkräften festgelegt, um sie auf die jeweiligen Anforderungen und Bedingungen anzupassen. „Sie können auf einer bestimmten Methodik oder auf einem Fach (oder einer Fachgruppe) liegen.“ Die Fortbildungen seien in der Regel für einen Nachmittag konzipiert. Sie könnten auch als ganztägige Veranstaltung angelegt werden, etwa im Rahmen von pädagogischen Tagen.

Interessierte können sich für die Fortbildungen kostenlos anmelden. Die Veranstaltungen finden nach Absprache in der Schule/vor Ort statt; benötigt werden ein Computer mit Internetzugang und ein Beamer. Die kostenlosen Fortbildungsangebote des Südwestrundfunks finden entweder auch vor Ort statt oder beim Sender in Baden-Baden, Mainz oder Stuttgart. In den zuletzt genannten Fällen müssen die Teilnehmer die Kosten für die Anreise und die Verpflegung selber übernehmen.

Die Begleitmedien zu den Filmen des SWR Schulfernsehens werden nach eigenen Angaben in enger Zusammenarbeit mit den Kultusministerien der Länder Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Saarland entwickelt. Für Schulen, Medienzentren und Institutionen der Lehrerbildung dieser drei Bundesländer bietet der Südwestrundfunk laut Internetseite folgende kostenlose Fortbildungsangebote:

  • Medien im Unterricht – Grundlagen: Praxis erprobte Konzepte und individuelle Anregungen zum Medieneinsatz.
  • Mediengestützte Unterrichtsmethoden: Flexibler und effektiver Einsatz von Film, CD-ROM, DVD-ROM und Online-Angeboten.
  • Unterrichtspraxis „Innovatives Klassenzimmer“: Erstellung von Unterrichtskonzepten und Erprobung im Unterricht.
  • Neue Bildungspläne und Fächerverbünde: Tipps zur Umsetzung von Themen und Kompetenzbereichen.
  • Berichte aus der Praxis: Unterrichtserfahrungen mit Medien und Workshopergebnisse.

Interessierte können sich für die Veranstaltungen per Post, Telefon oder E-Mail anmelden.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*