Wer Begriffen auf den Grund gehen will: Wortschatz-Portal im Netz

0

LEIPZIG. Wer oder was ist in aller Munde? Das kann das Wortschatz-Portal der Universität Leipzig beantworten. Dort werden Begriffe aus öffentlich zugänglichen Nachrichtenquellen statistisch analysiert  Wörter, die in den Neuigkeiten des Tages am häufigsten vorkommen, werden als «Wörter des Tages» präsentiert und nach Kategorien wie Ereignis, Ort oder Politiker geordnet.

Klickt man eines der Wörter an, visualisiert unter anderem ein sogenannter Assoziationsgraph die Verbindungen des ausgewählten Begriffes zu anderen Wörtern. Daneben gibt es für viele Begriffe etwa einen Häufigkeitsvergleich mit thematisch verwandten Wörtern sowie Links zu Belegstellen.

Anzeige


Auf Wort- und Wörtersuche kann man aber nicht nur über die «Wörter des Tages» gehen, sondern auch per Freitextsuche auf der Portal-Startseite. Die Ergebnisse aus der Datenbank der Sprachforscher sind dann noch einmal detaillierter, bieten etwa auch Grammatikangaben, die Häufigkeitsklasse des Begriffs, eine Beschreibung, das Sachgebiet, die richtige Worttrennung oder die Bestimmung der Wortart. dpa

Hier geht es zum Wortschatz-Portal.

Anzeige


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here