Startseite ::: Aus der Wirtschaft ::: Der neue FWU-Vertrag: Software und Services für Schulen

Der neue FWU-Vertrag: Software und Services für Schulen

IT-Anschaffungen sollen gleichzeitig zukunftssicher sein und als Bestandteil einer längerfristigen und anpassbaren IT-Strategie funktionieren. Dies bedeutet nicht nur ein Umdenken bei der Beschaffung, sondern bietet jeder Schule neue Chancen für die Integration von IT in den Unterricht gemäß einer medial aktuellen Pädagogik.

Mit der Digitalisierung von Lehr- und Lerninhalten eröffnen sich flexible Einsatzmöglichkeiten im Unterricht sowie darüber hinaus, etwa das Sammeln und Speichern von fachspezifischen Inhalten (Filme, Dokumente, Bilder etc.), eine gemeinsame klassenweite Kommunikationsplattform oder auch Klassenkalender. So kann der Informatikkurs eine Simulationssoftware entwickeln und der Musikkurs eine selbstkomponierte Oper vertonen. Alle Leistungen, die für die Entwicklung, Durchführung und Bereitstellung nötig sind, holt sich die Schule als Service aus dem Internet. Bei Großkunden aus dem kommerziellen oder dem öffentlichen Sektor ist dies seit Jahren gang und gäbe. Microsoft bietet dies mit Office 365 ebenso für das Bildungswesen. Mehrere Hunderttausend Schüler und Lehrkräfte sowie über 3.500 Bildungseinrichtungen haben bereits Zugriff auf Office 365.

FWU-Vertrag_1Der neue bundesweite Softwarerahmenvertrag zwischen Microsoft und dem Medieninstitut der Länder (FWU) ist – wie sein Vorgänger – ein Mietmodell. Die Lizenzierung basiert auf der Gesamtzahl der Mitarbeiter und gilt pauschal für die ganze Schule – unabhängig von der Anzahl der Rechner. Der neue FWU-Vertrag für Schulen stellt zusätzlich Office 365-Dienste bereit, welche die Kommunikation und Kollaboration in Schulen professionalisieren, deutlich erleichtern und – weil im Microsoft Rechenzentrum betrieben – Administrations- und Wartungsaufwand erheblich reduzieren.

Vorteile auf einen Blick:
Für die Schule
• Möglichkeit hybride Szenarien abzubilden, d.h. kritische Daten (Protokolle der Lehrer, Noten, etc.) alternativ zum Microsoft Rechenzentrum auf einem lokalen Server im städtischen oder Schul- Rechenzentrum zu speichern
• Office 365 kann durch Konfigurationsoptionen in der Administrationskonsole an die Anforderungen der Bildungsinstitution angepasst werden
• Mit Office 365 entspricht die Schule den BSI-Anforderungen zur Etablierung eines Informationssicherheits-Managementsystems

FWU-Vertrag_2

Für Lehrer, Mitarbeiter und Schüler
• Teacher Benefit: ab Ende 2014 kostenfreie Nutzung von Office 365 ProPlus (Word, PowerPoint, Excel, Outlook &Co.) für Lehrkräfte und Mitarbeiter für die Dauer ihrer Einrichtungszugehörigkeit zur lokalen Installation auf 5 persönlichen PCs oder Macs sowie 5 weiteren mobilen Geräten (Windows Tablet, iPad, Android Tablet 2.3+) – auch offline nutzbar
• Student Advantage Benefit: kostenfreie Nutzung von Office 365 ProPlus (Word, PowerPoint, Excel, Outlook &Co.) für Schüler während der gesamten Schulzeit zur lokalen Installation auf 5 PCs oder Macs und 5 weiteren mobilen Geräten (Windows Tablet, iPad, Android Tablet 2.3) – auch offline nutzbar
• Optional kostenlos dazu buchbar: professionelles Dokumentenmanagement (SharePoint Online) und persönlicher Online-Speicherplatz mit 1 Terabyte Volumen pro Nutzer (OneDrive for Business), eine Schul-E-Mail-Adresse für Lehrer und Schüler (Exchange Online), Team-Kollaboration mit einem eigenen, von der Institution kontrollierten sozialen Netzwerk (Yammer Enterprise), Chat und Videokonferenzen (Lync Online)

Office 365
Office 365 erfüllt die Anforderungen der EU-Datenschutzrichtlinie 95/46/EG sowie der SAS-70- und ISO-27001-Zertifizierung für Rechenzentren und bietet so höchsten Sicherheitsstandard. Als bisher einziges Unternehmen hat Microsoft mit Office 365 die Zustimmung der Artikel-29-Gruppe der Datenschutzbehörden der EU-Mitgliedsstaaten erhalten.

Kontakt:
bildung@microsoft.com
Weitere Informationen zum gesamten Bildungsangebot von Microsoft unter
www.microsoft.de/bildung

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*