Anzeige


Startseite ::: Nachrichten ::: Politische Bildung: Mit Bierdeckeln gegen Stammtischsprüche

Politische Bildung: Mit Bierdeckeln gegen Stammtischsprüche

MAGDEBURG. Die Landeszentrale für politische Bildung in Sachsen-Anhalt bietet Gastronomen kostenlose Bierdeckel gegen Stammtischparolen an. Projektidee stammt von einem jungen Freiwilligen.

Kurze, verständliche Argumente gegen menschenfeindliche Äußerungen bietet die Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt jetzt Gastronomen an. Auf der Vorderseite der Bierdeckel stehe jeweils eine «Stammtisch-Parole» und ein auffälliges «Oder?», wie die Landeszentrale mitteilte. Auf der Rückseite wird sie dann widerlegt. Beispiel: «Wir haben zu viele Ausländer hier» – «Vielfalt belebt Gesellschaften. […] Die Ausländerquote beträgt bundesweit 8,23%, in Sachsen-Anhalt sogar nur 1,9.» Die Bierdeckel werden kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Ein Satz Bierdeckel enthält Gegenargumente zu sechs verschiedenen Parolen. Bild: Screenshot

Ein Satz Bierdeckel enthält Gegenargumente zu sechs verschiedenen Parolen, z.B. zum Thema Todesstrafe. Bild: Screenshot

Mit der Aktion folgt die Landeszentrale der Projektidee eines jungen Freiwilligen, der nach sechs Jahren Engagement in der Arbeitsgemeinschaft ‚Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage‘ im Gymnasium Wolmirstedt sein ‚Freiwilliges, soziales Jahr im politischen Leben‘ in der Landeszentrale für politische Bildung absolviert und während dieser Zeit das Projekt „Parolen (be-)kommen auf den Deckel“ entwickelt und umgesetzt hat. (dpa, pm)

zum Bericht: “Jude” ist wieder ein Schimpfwort – auch auf deutschen Schulhöfen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*