Politische Bildung: Mit Bierdeckeln gegen Stammtischsprüche

0

MAGDEBURG. Die Landeszentrale für politische Bildung in Sachsen-Anhalt bietet Gastronomen kostenlose Bierdeckel gegen Stammtischparolen an. Projektidee stammt von einem jungen Freiwilligen.

Kurze, verständliche Argumente gegen menschenfeindliche Äußerungen bietet die Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt jetzt Gastronomen an. Auf der Vorderseite der Bierdeckel stehe jeweils eine «Stammtisch-Parole» und ein auffälliges «Oder?», wie die Landeszentrale mitteilte. Auf der Rückseite wird sie dann widerlegt. Beispiel: «Wir haben zu viele Ausländer hier» – «Vielfalt belebt Gesellschaften. […] Die Ausländerquote beträgt bundesweit 8,23%, in Sachsen-Anhalt sogar nur 1,9.» Die Bierdeckel werden kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Ein Satz Bierdeckel enthält Gegenargumente zu sechs verschiedenen Parolen. Bild: Screenshot
Ein Satz Bierdeckel enthält Gegenargumente zu sechs verschiedenen Parolen, z.B. zum Thema Todesstrafe. Bild: Screenshot
Anzeige


Mit der Aktion folgt die Landeszentrale der Projektidee eines jungen Freiwilligen, der nach sechs Jahren Engagement in der Arbeitsgemeinschaft ‚Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage‘ im Gymnasium Wolmirstedt sein ‚Freiwilliges, soziales Jahr im politischen Leben‘ in der Landeszentrale für politische Bildung absolviert und während dieser Zeit das Projekt „Parolen (be-)kommen auf den Deckel“ entwickelt und umgesetzt hat. (dpa, pm)

zum Bericht: “Jude” ist wieder ein Schimpfwort – auch auf deutschen Schulhöfen

Anzeige


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.