Startseite ::: Nachrichten ::: Psychologie: Frauen bleiben eitel bis ins hohe Alter, Männer nicht

Psychologie: Frauen bleiben eitel bis ins hohe Alter, Männer nicht

BAIERBRUNN. Der kritische Blick in den Spiegel wird immer wichtig bleiben. Davon sind laut einer repräsentativen Umfrage des Apothekenmagazins „Baby und Familie“ vor allem Frauen überzeugt. Dass ihnen ab einem gewissen Alter das Aussehen „vermutlich völlig egal sein wird“, kann sich von den weiblichen Befragten nicht einmal ein Drittel (29,9 Prozent), bei ihren männlichen Kollegen aber fast die Hälfte (47,7 Prozent) vorstellen. Dabei wäre es für die Herren der Schöpfung deutlich leichter in fortgeschrittenen Jahren den Schönheitsidealen zu entsprechen. Jedenfalls wenn man einer These glaubt, der laut Erhebung immerhin vier von zehn (39,2 Prozent; Frauen: 36,2 Prozent; Männer: 42,3 Prozent) Bundesbürgern anhängen: Demnach wirken Männer mit zunehmendem Alter attraktiver, während Frauen an Anziehungskraft verlieren.

Quelle: Eine repräsentative Umfrage des Apothekenmagazins „Baby und Familie“, durchgeführt von der GfK Marktforschung Nürnberg bei 1.014 Frauen und 966 Männern ab 14 Jahren.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*