Anzeige


Startseite ::: Nachrichten ::: Schülerin sprüht Reizgas – Kieler Schule evakuiert

Schülerin sprüht Reizgas – Kieler Schule evakuiert

KIEL. Eine Schülerin hat Reizgas in  einer Gemeinschaftsschule in Kiel versprüht und damit einen Großeinsatz ausgelöst. Ein Lehrer und 27 Schüler mussten wegen Übelkeit, Hautausschlag oder Atembeschwerden notärztlich versorgt werden, wie die Polizei mitteilte. Zwei Schüler suchten selbstständig ein Krankenhaus auf. Rund 80 Kräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst waren im Einsatz. Die Schule wurde für mehrere Stunden geräumt und gelüftet. Über das Reizgas und die Motive der mutmaßlichen Täterin gab die Polizei zunächst keine Details bekannt.

Gegen 9:30 Uhr klagten zunächst zwei Lehrer über akute Atemwegsbeschwerden. Ein Pädagoge begab sich in ärztliche Behandlung. Als weitere Personen über Beschwerden klagten, ordnete die mittlerweile verständigte Polizei die Evakuierung an und rief die Berufsfeuerwehr Kiel. Der Bereich der Schule wurde vorsorglich abgesperrt, Reizgas als wahrscheinliche Ursache festgestellt. Gegen 13:45 Uhr konnten die Sperrungen aufgehoben werden. dpa

Ein Kommentar

  1. Wie kann sie überhaupt an Reizgas kommen? Ist die Mutter beim GSG 9?

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*