Startseite ::: Leben ::: Werden Sie News4teachers-Buchkritiker! – Teil II

Werden Sie News4teachers-Buchkritiker! – Teil II

„Der Satan schläft nie – Mein Leben bei den Zwölf Stämmen“ von Robert Pleyer. Zweiter Teil unserer Leser-Rezensions-Aktion.

Die Auseinandersetzung um die bayerische Zwölf-Stämme-Schule und um die gewaltsamen Erziehungsmethoden der urchristlichen Sekte hat für Schlagzeilen gesorgt. Mehrere Jahre hatte die Glaubensgemeinschaft eine eigene Schule betrieben und sich geweigert Kinder auf eine staatliche Schule zu schicken. Im Sommer 2013 entzog das Kultusministerium der Schule die Betriebsgenehmigung.

Sichern Sie sich „Der Satan schläft nie“ von Robert Pleyer und schreiben sie uns Ihre Meinung. Bild: PR

Sichern Sie sich „Der Satan schläft nie“ von Robert Pleyer und schreiben sie uns Ihre Meinung. Bild: PR

Mit der „Der Satan schläft nie“ erscheint nun der erste umfassende Bericht über das Innenleben der Zwölf Stämme. Autor Robert Pleyer war Anfang Zwanzig, als er zu den Zwölf Stämmen stieß. Er brach sein Studium ab, arbeitete zunächst im Gartenbau und in der Backstube, bevor er zum Lehrer berufen wurde und die Kinder der Sekte unterrichtete. Drei Jahre nach seinem Ausstieg schildert er sein Leben bei den Zwölf Stämmen: die gottgleiche Stellung der Ältesten, die Entmündigung der Frauen, die Gewalt gegenüber den Kindern, die totale Kontrolle in allen Bereichen durch die Sektenführer.

Wenn Sie eine Rezension für die Leser von News4teachers schreiben wollen, senden Sie bitte eine E-Mail mit Ihrer Adresse (zum Versand des Buchs) an aktion@news4teachers.de.

Sie erhalten dann von uns das Buch und ggf. weiteres Informationsmaterial. Sie schreiben eine Besprechung (im Umfang von ca. einer DIN A4-Seite), die wir auf News4teachers veröffentlichen. Natürlich können Sie im Anschluss das Buch behalten. (Bei mehreren Einsendungen behalten wir uns die Auswahl vor, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.)

zum Thema: Gericht verbietet der Sekte «Zwölf Stämme» weiteren Schulbetrieb

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*