Startseite ::: Aus der Wirtschaft ::: Besser lernen. Für alle.

Besser lernen. Für alle.

Relaunch des Microsoft Bildungsportals und Start der neuen Bildungsinitiative

Ob Sie Lernen, lehren oder Bildung fördern möchten – Microsoft ist Ihr Partner für Bildung und Technologie. Ein umfangreiches Angebot an Programmen und Lösungen, starken Initiativen sowie Trends und Tools, die das Lernen leichter machen finden Sie auf dem neuen Bildungsportal von Microsoft.

Seit vielen Jahren engagiert sich Microsoft in Bereichen der Bildungsförderung und bringt dort seine Stärken ein: Expertise, Hard- und Software sowie die Vermittlung von Medienkompetenz. Im Mittelpunkt der Bildungsaktivitäten steht die didaktisch und pädagogisch sinnvolle Nutzung von Computern und Software. In konkreten Projekten werden Erfahrungen und Know-how für den Umgang mit Medientechnologie in Bildungseinrichtungen vermittelt. Gemeinsam mit Partnern aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft investiert das Unternehmen in Förderangebote entlang aller Stationen des lebenslangen Lernens: von der frühkindlichen Erziehung im Kindergarten, über die Schulbildung bis hin zur Hochschule und beruflichen Weiterbildung.

besser_lernen

Mit dem neuen Bildungsportal www.microsoft.de/bildung vereint Microsoft sein breites Bildungsangebot an einem Ort. Die Website ist ab sofort die zentrale Anlaufstelle für alle Bildungsakteure: einfach und übersichtlich gegliedert sowie auf die jeweilige Zielgruppe zugeschnitten.

Schulleiter und Entscheider aus dem Bildungsbereich finden in ihrer Rubrik z.B. aktuelle Studien zu den wichtigsten Job Skills oder Leitfäden für moderne Lernkonzepte. Diese helfen ihnen dabei, die richtigen Weichen zu stellen, damit ihre Schülerinnen und Schüler optimal auf Studium und Beruf vorbereitet sind.

Unterteilt nach frühkindlicher und schulischer beziehungsweise universitärer und weiterführender Bildung können Lehrende auf einen großen Ressourcenpool zugreifen. Hier gibt es kostenlose Unterrichtspläne, Videos, Anwendungen und Vorlagen, die die Pädagogen in ihrer täglichen Arbeit unterstützen und modernen, mediengestützten Unterricht realisieren lassen.

Und auch Schülerinnen, Schüler und Studierende profitieren von den vielen kostenlosen Angeboten und Lernhilfen, die das Portal in der Rubrik „Lernende“ zur Verfügung stellt. Ob Sonderrabatte auf Hard-und Software, ein kostenloses Office 365 ProPlus über den Student Advantage Benefit oder Tools, Tutorials und Anwendungen – all dies sind Angebote, die das Lernen leichter machen.

Lizenzierungsmöglichkeiten, aktuelle Schulungen und Veranstaltungen sowie Neuigkeiten aus dem Bildungswesen sind weitere Menüpunkte in der Portalnavigation.

„Besser lernen. Für alle.“

Inhaltlicher Einstieg und erster Navigationspunkt im neuen Bildungsportal ist die neue Initiative „Besser lernen. Für alle.“ Ihr Ziel ist es, den Bildungsauftrag von Microsoft und das Engagement für alle individuellen Szenarien im Bildungsbereich zu transportieren und dies aus einem kundenzentrischen Ansatz heraus. Bei „Besser lernen. Für alle.“ kommen die Menschen zu Wort, die die Angebote von Microsoft bereits erfolgreich nutzen. In Kurzvideos berichten sie von ihren Erfahrungen mit Microsofttechnologien und sind so authentische Beispiele für Gleichgesinnte.

„Besser lernen. Für alle.“ fasst außerdem nach der jeweiligen Zielgruppe gegliedert alle Microsoft-Programme und -Initiativen für das Bildungswesen zusammen – angefangen von den „Schlaumäusen“ über „Partners in Learning“ bis hin zu „IT-Academy“ oder „IT-Fitness“ und bietet eine Übersicht über die vielen verschiedenen Partner, die das Microsoft-Bildungsangebot ergänzen und unterstützen. So findet jeder Kunde den Partner, der ihn in seinen spezifischen Belangen unterstützen kann – egal ob im Hard-und Software- oder im Lösungs- und Lizenzbereich.

Hier geht es zur Bildungsinitiative „Besser lernen. Für alle.“

Kontakt: bildung@microsoft.com

2 Kommentare

  1. Ein Kennzeichen neuer Bildungsinitiativen ist wohl, dass sie auf die traditionelle Interpunktion verzichten ?

  2. Ayatollah Hamsinu

    Wollen die unsere Kinder zu Nerds machen, die sich nicht mehr normal unterhalten können und die ganze Zeit, wie die Eltern vor dem Fernseher, mit dem High Definition Smartphone vom Modell Nokia zappeln.

    In Bussen und Bahnen sprechen die Schüler immer weniger, dafür zappn Sie mit Facebook und What’s up.
    Und die Lehrer haben keine Ahnung von der Technik und Materie.

    Armes Microsoft, wo treibst du unsere Lehrer und Schüler hin.
    Zu guten Digital Slaves!

    Euer Ayatollah Hamsinu

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*