Startseite ::: Nachrichten ::: Berlins Bürger für Fortbestand von Förderschulen

Berlins Bürger für Fortbestand von Förderschulen

BERLIN. Einer neuen Umfrage der Berliner CDU zufolge wollen besonders die Anhänger von CDU und SPD die Förderschulen weiter bestehen lassen.

Die Mehrheit der Berliner befürwortet einer Umfrage zufolge den Erhalt von Förderschulen für Kinder mit Behinderungen. 90 Prozent der Befragten antworteten in einer Forsa-Erhebung für die CDU-Fraktion, diese Schulen seien wichtig oder sehr wichtig – trotz aller Inklusions-Bemühungen in Regelschulen. Besonders Anhänger der Regierungsfraktionen von CDU und SPD wollen die Sonderschulen behalten.

Derzeit gibt es in Berlin 89 öffentliche Schulen mit sonderpädagogischen Förderschwerpunkten, die meisten für lernbehinderte Kinder. 56 Prozent der Schüler mit besonderem Förderbedarf lernen allerdings schon in normalen Schulen zusammen mit Nicht-Behinderten. Für die Umfrage wurden 1008 Berliner befragt. (dpa)

zum Bericht: Fast drei Viertel der Deutschen gegen Regelschulbesuch geistig Behinderter

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*