Anzeige


Startseite ::: Nachrichten ::: Brandenburg: Honorarkräfte sollen im Kunst- und Musikunterricht aushelfen

Brandenburg: Honorarkräfte sollen im Kunst- und Musikunterricht aushelfen

POTSDAM. Weil für Kunst- und Musiklehrer oft kein fachgerechter Ersatz gefunden wird, fallen diese Stunden im Krankheitsfall an vielen Schulen in Brandenburg einfach aus. Honorarkräfte der öffentlichen und privaten Musik- und Kunstschulen sollen daher die Möglichkeit erhalten, zeitweise an staatlichen Schulen als Lehrkräfte zu arbeiten.

Honorarkräfte der privaten Kunst- und Musikschulen können künftig an den Schulen in Brandenburg für erkrankte Lehrer in den musischen Fächern einspringen. Bildungsstaatssekretär Thomas Drescher stellte das neue Konzept am Donnerstag Vertretern der privaten Schulen vor. Durch diesen Einsatz könnten möglicherweise auch mehr Schülerinnen und Schüler dafür begeistert werden, ein Instrument zu lernen oder sich an einem Kunstprojekt zu beteiligen.

Für Kunst- undMusiklehrer findet sich nicht so einfach qualifizierter Ersatz.  Foto: florianplag / flickr (CC BY 2.0)

Für Kunst- und Musiklehrer findet sich nicht so einfach qualifizierter Ersatz. Foto: florianplag / flickr (CC BY 2.0)

Viele Schulen hätten zwar Mittel für Vertretungslehrer, könnten aber für diese Fächer häufig kein geeignetes Personal für die kurzfristigen Einsätze finden, erläuterte Ministeriumssprecher Florian Engels. Insgesamt stellt die Landesregierung pro Jahr fünf Millionen Euro für Vertretungslehrer zur Verfügung.

Für eine fachlich qualifizierte Vertretung kämen sowohl voll ausgebildete Lehrkräfte und pensionierte Lehrkräfte infrage als auch Lehramtsstudierende oder Referendarinnen und Referendare – oder auch Lehrkräfte an den Musik- und Kunstschulen. Die Vertretungskräfte werden mit befristeten, sozialversicherungspflichtigen Arbeitsverträgen eingestellt.

Die Schulen könnten sich einen Pool mit geeigneten Personen aufbauen, heißt es aus dem Bildungsministerium. Unterstütz werden sollen sie dabei von den Regionalstellen des Landesschulamtes. (dpa, pm)

zum Bericht: Unterrichtsausfall: Fast 1.000 Vertretungslehrer im Einsatz

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*