Anzeige


Startseite ::: Nachrichten ::: So viel wie Grundschullehrer: GEW fordert tarifliche Bezahlung für Schulsozialarbeiter

So viel wie Grundschullehrer: GEW fordert tarifliche Bezahlung für Schulsozialarbeiter

SCHWERIN. Die Lehrergewerkschaft GEW hat eine bessere Bezahlung der Schul- und Jugendsozialarbeiter gefordert. Sie müssten nach dem Tarif für den öffentlichen Dienst auf dem Niveau von Grundschullehrern entlohnt werden, forderte die GEW-Vorsitzende von Mecklenburg-Vorpommern, Annett Lindner, in Schwerin.

«Die Sozialarbeiter leisten qualitativ hochwertige Arbeit in den Schulen und Jugendclubs», erläuterte sie. Im Entwurf für eine neue Richtlinie des Landessozialministeriums für die Schul- und Jugendsozialarbeit fehle eine Vorgabe für deren Bezahlung, erklärte der Tarifexperte der Gewerkschaft, Daniel Taprogge. Die Richtlinie soll nächstes Jahr in Kraft treten. Allein an den Schulen in Mecklenburg-Vorpommern gebe es rund 300 Sozialarbeiter. dpa

Zum Bericht: Bundesförderung für Schulsozialarbeiter läuft aus – Regierung Kraft rettet 1.500 Stellen für drei Jahre

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*