Anzeige


Startseite ::: Nachrichten ::: Kombi mit Kita? Grundschulen im ländlichen Raum sollen gestärkt werden

Kombi mit Kita? Grundschulen im ländlichen Raum sollen gestärkt werden

KIEL. Schleswig-Holstein will die Bildungslandschaft im ländlichen Raum stärken. Diese Gebiete stünden unter Druck, die Zahl der Schüler gehe zurück, was sich auf die Grundschullandschaft auswirke, sagte der für ländlichen Räume zuständige Minister Robert Habeck (Grüne) am Montag in Kiel bei der Vorstellung einer Studie zur Zukunftsfähigkeit der Grundschulen im ländlichen Raum. Um positive Impulse zu setzen, habe sein Haus ein Förderprogramm für Bildungsarbeit aufgelegt. «Erstmals wollen wir Geld für konkrete Bildungsprojekte einsetzen», sagte Habeck.

Der Studie zufolge könnten sich Grundschulen noch stärker zu Kristallisationspunkten für das dörfliche Leben entwickeln und dorfübergreifend zu Zentren der Bildung und kulturellen Vielfalt werden. Zudem könnten neue Kooperationsformen wie Mehrgenerationenschulen oder Schulnetze erprobt werden. Auch die Kombination von Kita- und Schulbereich oder mobile Klassenzimmer seien denkbar, heißt es in der Studie der Akademie für Ländliche Räume.

Habeck kündigte an, dass für sogenannte «Basisdienstleistungen in ländlichen Gebieten» in der Förderperiode 2014 bis 2020 insgesamt 14 Millionen Euro zur Verfügung stehen. Das Programm liege derzeit der EU-Kommission zur Genehmigung vor.

Bildungsministerin Britta Ernst (SPD) betonte, die Handlungsempfehlungen der Studie seien eine gute Grundlage für die Entwicklung von Perspektiven einzelner Grundschulstandorte. Durch innovative Schulkonzepte könnten Dorfschulen auch dann gesichert werden, wenn sie unter die Mindestgröße fallen. Bei zurückgehenden Schülerzahlen könnte die Experimentierklausel des Schulgesetzes angewendet werden, um besondere Profile zu entwickeln. Die Klausel könne also dazu genutzt werden, bevorstehende Schulschließungen zu verhindern. dpa

Zum Bericht: Bizarre Aktion im Kampf um Schülerzahlen: Bürgermeister lässt Grundschüler beobachten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*