Anzeige


Startseite ::: Nachrichten ::: TV-Tipp: Kika zeigt Premiere des preisgekrönten Films „Der kleine Zappelphilipp“

TV-Tipp: Kika zeigt Premiere des preisgekrönten Films „Der kleine Zappelphilipp“

ERFURT. Bram ist anders als seine Mitschüler. Diese sitzen ruhig und aufmerksam auf ihren Stühlen, Bram dagegen kann sich nicht konzentrieren und ist hyperaktiv. Dafür hat er eine große Phantasie und stellt unzählige Fragen. KiKA zeigt die Premiere des niederländischen Familienfilms „Der kleine Zappelphilipp – Meine Welt ist bunt und dreht sich“ (MDR) am 6. Dezember auf dem SamstagsKINO-Sendeplatz um 15:00 Uhr.

Bram kann vieles, nur Stillsitzen kann er nicht. In seinen ersten sieben Lebensjahren hat er schon eine Menge Wissen angehäuft – und noch viel mehr Fragen. In seinem Erfindungsnotizbuch, in dem er seine persönliche Rangliste der besten Erfindungen festhält, ist die Toilette auf Platz 85 und der Gameboy auf Platz 25. Schon seit Ewigkeiten freut sich der aufgeweckte Junge auf seinen ersten Schultag. Endlich lernen, endlich alles wissen, endlich alles fragen dürfen. Doch gleich zu Beginn trifft Bram auf den strengen Lehrer Fisch, dem es gar nicht passt, dass Bram nicht ruhig auf seinem Stuhl sitzt, unaufmerksam ist und seine Hausaufgaben nicht in demselben Tempo wie die anderen Kinder erledigt. Aber Bram ist nun mal anders. Er kann sich nur schwer konzentrieren.

Nach einer Beschwerde aus der Schule fangen die Eltern an, Brams Tagesablauf durchzustrukturieren. Doch anstatt Ruhe und Stabilität breiten sich erste Anzeichen von Frustration und Gewalt in ihm aus. Am totalen Tiefpunkt angelangt, passiert etwas Unerwartetes: Herr Fisch hat sich ein Bein gebrochen, ist von der Schule freigestellt und wird vertreten. Kann ein neuer Lehrer mit Brams Konzentrationsschwäche besser umgehen?

Von Anfang an macht der Film klar, dass Bram ein ganz außergewöhnlicher Junge ist. Doch obwohl seine Hyperaktivität sehr wohl angesprochen wird, steht sie nicht im Fokus der Geschichte. Der niederländische Kinderfilm taucht auf kreative und kindgerechte Weise in Brams Welt und seine kindliche Sicht darauf ein. Denn alles, was Bram durch den Kopf geht, verwandelt sich sofort in ein filmisches Bild. So wird zum Beispiel ein Mittagessen durch Brams Vorstellungskraft rund um die Geschirrgeräusche zu einem Rockkonzert.

„Der kleine Zappelphilipp – Meine Welt ist bunt und dreht sich“ wurde auf dem Cinekid Festival 2012 als Bester niederländischer Kinderfilm ausgezeichnet. Auch die Deutsche Film- und Medienbewertung (FBW) verlieh dem Film das Prädikat „besonders wertvoll“.

Die Premiere „Der kleine Zappelphilipp – Meine Welt ist bunt und dreht sich“ zeigt KiKA am 6. Dezember auf dem SamstagsKINO-Sendeplatz um 15:00 Uhr.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*