Anzeige


Startseite ::: Nachrichten ::: 15 Schüler siegen beim Bundeswettbewerb Mathematik

15 Schüler siegen beim Bundeswettbewerb Mathematik

Deutschlands neue Mathe-Meister sind somit Fabian Burghart (Oberkochen, Baden-Württemberg), Branko Juran (Berlin), Meike Neuwohner (Jülich, Nordrhein-Westfalen), Matthias Paulsen (Miesbach, Bayern), Stefan Rabenstein (Erlangen, Bayern), Felix Schremmer (Berlin) und Nicholas Schwab (Lohr am Main, Bayern). Sie werden nun in die Förderung der Studienstiftung des deutschen Volkes aufgenommen. Zusätzlich erhalten die erstmaligen Sieger die Chance, in den Sommerferien am Max-Planck-Institut für Mathematik in Bonn mit nationalen und internationalen Spitzenmathematikern zu forschen.

Acht Schüler konnten ihren Titel aus dem Vorjahr erfolgreich verteidigen: Max Aehle (Marbach, Baden-Württemberg), Linus Behn (Bonn, Nordrhein-Westfalen), Adrian Riekert (Pinneberg, Schleswig-Holstein) und Jan Steinebrunner (Schönau, Baden-Württemberg) holten jeweils ihren zweiten Bundessieg. Leo Gitin (Leipzig, Sachsen), Tobias Kreutz (Lüdinghausen, Nordrhein-Westfalen), Jörn Stöhler (Landsberg am Lech, Bayern) und Ferdinand Wagner (Leipzig, Sachsen) waren bereits zum dritten Mal erfolgreich. Die mehrmaligen Bundessieger erhalten Geldpreise des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Die Preisverleihung für alle Bundessieger findet am Donnerstag, 23. April 2015, statt. Gastgeberin ist die Generali Deutschland Holding.

Die neue Runde des Wettbewerbs läuft bereits. Noch bis zum 1. März haben alle interessierten Schüler Zeit, die Aufgaben der ersten Runde des Bundeswettbewerbs Mathematik 2015 zu bearbeiten.

Mehr Informationen zum Wettbewerb gibt es hier

 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*