Startseite ::: Nachrichten ::: Ärzte warnen Eltern: Kinder nach Erkältung nicht zu früh in die Schule schicken

Ärzte warnen Eltern: Kinder nach Erkältung nicht zu früh in die Schule schicken

MÜNCHEN. Gerade für Kinder ist es wichtig, Erkältungen richtig auszukurieren. Wenn sie zu früh wieder in die Schule oder in die Kita geschickt werden, kann das eine zu hohe Belastung für den geschwächten Körper sein. Darauf weist der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) hin. Im schlimmsten entwickeln sich daraus Lungen- oder Herzmuskelentzündungen.

Der BVKJ empfiehlt Ruhe, viel trinken, feuchte Luft und für wenige Tage abschwellende Nasensprays. In der Nacht sorgen Eltern am besten für frische Luft und eine Raumtemperatur von etwa 18 Grad. In der Regel dauere eine Erkältung etwa eine Woche. Sind Kleinkinder erkältet, sollten die Eltern sich von ihrem Kinderarzt beraten lassen, etwa darüber, welche Mittel sie verabreichen und welche besser nicht (www.kinderaerzte-im-netz.de).

Zum Bericht: Grippewelle – Scheitelpunkt steht noch bevor

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*