Startseite ::: Leben ::: 15-Jährige auf Schulklo überfallen: Mann wollte das Mädchen kidnappen

15-Jährige auf Schulklo überfallen: Mann wollte das Mädchen kidnappen

NÜRTINGEN. Während in ihrer Klasse der Unterricht weitergeht, überfällt ein Mann eine 15-Jährige auf dem Schulklo. Er will sie auch noch verschleppen. Bei der Polizei berichtet er dann von seinem missglückten Plan.

Auf einer Schultoilette hat ein 27-jähriger Mann im baden-württembergischen Nürtingen (Kreis Esslingen) ein Mädchen mit Klebeband gefesselt und kidnappen wollen. Der mutmaßliche Täter stellte sich am Dienstagabend der Polizei. Der Mann aus der Kleinstadt am Fuß der Schwäbischen Alb wollte die Schülerin eines Gymnasiums am Dienstagmittag entführen und sie dafür in eine Tasche pressen. Diese war jedoch zu klein, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.

Der Mann flüchtete, meldete sich wenig später aber bei den Beamten und berichtete, er habe unter Alkoholeinfluss gestanden. Ein Motiv für den Überfall nannte er nicht, er sei aber psychisch angeschlagen.

Technische Sicherungen für Schulen wie es sie etwa in den USA gibt hält das Kultusministerium nicht für sinnvoll. Dies bringe keinen wirklichen Mehrwert an Sicherheit, hieß es in Stuttgart. Auch ein Expertenkreis nach dem Amoklauf von Winnenden hatte sich gegen Zugangskontrollen ausgesprochen.

Der 27-Jährige sollte am Mittwoch einem Haftrichter vorgeführt werden. Er muss entscheiden, ob der Mann in eine Psychiatrie oder ins Gefängnis kommt. Die 15 Jahre alte Schülerin und der Verdächtige kannten sich nicht, wie ein Sprecher der Polizei sagte. Wahrscheinlich sei der Teenager ein Zufallsopfer gewesen.

Der Mann, der sich durch den Schuleingang in die Einrichtung schlich, habe sich während des Unterrichts versteckt und dann dem Mädchen aufgelauert. «Er hat sie in der Damentoilette abgepasst», sagte der Sprecher. Die 15-Jährige fing an zu schreien. Dann fixierte der Mann die Hände und Füße des Mädchens mit Klebeband und brachte sie wieder in eine Toilettenkabine, in der seine Tasche stand. Als er merkte, dass die Schülerin dort nicht hineinpasst, ergriff der Mann die Flucht. Die Polizei hat auch nach dem Entführungsversuch bislang keine Spur von der Tasche.

Schülerinnen entdeckten das gefesselte Mädchen in der Toilette. Die 15-Jährige blieb unverletzt, musste aber betreut werden. «Das Opfer ist traumatisiert», sagte der Polizeisprecher.

Der 27-Jährige ist wegen Diebstahls und Körperverletzungen bei der Polizei bekannt. Er neige zu Gewalt, wenn er betrunken sei, meinte der Sprecher. Nach der Misshandlung der Schülerin sei er aber wohl selber irgendwann zur Vernunft gekommen und habe sich bei den Beamten in Stuttgart gestellt.

Der Unterricht an dem Gymnasium ging am Mittwoch weiter. Die Schulleitung wollte sich zu der Gewalttat aber nicht äußern. Am Dienstag hatte die Polizei auch mit einem Hubschrauber gefahndet. Polizisten betreuten Schüler und Lehrer. dpa

Zum Bericht: Mädchen in Schultoilette gefesselt – 27-Jähriger stellt sich Polizei

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*