Anzeige


Startseite ::: Service ::: Deutsches Lehrerforum will bundesweiten Austausch fördern

Deutsches Lehrerforum will bundesweiten Austausch fördern

BONN. Von Lehrer für Lehrer – das ist das Motto des Deutschen Lehrerforums, das am 18. und 19. September 2015 zum ersten Mal in Königswinter bei Bonn stattfinden wird. Es soll eine Plattform sein, um den Austausch quer durch die Republik zu fördern.

„Bildung ist 16mal anders, denn Bildung ist Ländersache!“, heißt auf der Internetseite zur Veranstaltung. Das Deutsche Lehrerforum will für Lehrer aller Länder, Fächer und Schulformen eine Ideenschmiede sein, offen für Inspirationen und Innovationen. Es werde eine Plattform geschaffen, die nicht bei der Feedbackrunde endet, sondern nach der Veranstaltung bundesweit Austausch ermögliche. Dabei können sich die Teilnehmer selbst miteinbringen: Durch eigene Vorträge und Erfahrungsberichte können sie die Veranstaltungen mitgestalten und das Deutsche Lehrerforum zu dem machen, was es sein soll: „ein Ort des individuellen Austauschs“.

Das Deutsche Lehrerforum bietet drei Programmschwerpunkte:

  • Was macht gute Lehrer aus? (Impulsvortrag)
  • Was brauchen wir als gute Lehrer? (Lehrer-Labor): In Arbeitsgruppen sollen die Teilnehmer Handlungsempfehlungen erarbeiten und diskutieren, was sie brauchen und wünschen, um engagiert und motiviert ihren Beruf auszuüben.
  • Wie gelingt schulinterner Transfer? (Erfahrungsaustausch): In Kurzvorträgen sollen die Teilnehmer über ihre Erfahrungen zum schulinternen Transfer berichten. Anschließend soll die Möglichkeit bestehen, mit den Vortragenden ins Gespräch zu kommen.

Ziel der Veranstaltung ist es, dass die Teilnehmer die neu entwickelten Ideen zurück an ihre Schulen tragen, um den Unterricht und die Schule vor Ort weiterzuentwickeln. Darüber hinaus biete ihnen das Forum die Möglichkeit, über das neu geschaffene Netzwerk Handlungsempfehlungen an Politik, Lehrerbildung und Öffentlichkeit zu formulieren.

Für die zweitägige Veranstaltung können sich Lehrer aller Schulformen sowie Studierende und Referendare aus ganz Deutschland ab sofort bis zum 15. Juni 2015 online bewerben. Die Teilnahme ist für alle Lehrkräfte kostenlos. Die Reisekosten werden ebenfalls erstattet. „Damit die Chancen der Übertragung der Ergebnisse des Deutschen Lehrerforums in die einzelnen Schulen steigen, werden Tandems aus jeweils zwei Lehrern an einer Schule gesucht. Wünschenswert wären Teams aus jeweils einer erfahrenen Lehrkraft und einem Studierenden, Referendar oder Junglehrer.“ Die Auswahl der Bewerber erfolgt eigenen Angaben zufolge durch eine Jury aus Vertretern der Träger des Deutschen Lehrerforums. Bei der Auswahl der Teilnehmer seien folgende Eckpunkte wichtig:

  • Es werden nur Bewerbungen von Tandems berücksichtigt.
  • Die Lehrer sollen das Deutsche Lehrerforum selbst gestalten. In der Bewerbung sollte daher der Beitrag der Bewerber deutlich formuliert sein.
  • Um den Mehrwert für die Teilnehmer und ihre Schulen zu erreichen, sollten erste Ideen für den Transfer in die eigene Schule vorhanden sein.
  • Im Deutschen Lehrerforum sollten Lehramtsstudierende, Referendare, Junglehrer und erfahrene Lehrer zusammentreffen.
  • Es sollte eine ausgewogene Verteilung der vertretenen Schulformen, Bundesländer und Fächerkombinationen geben.
  • Es ist kein Wettbewerb der Besten, sondern eher eine gezielte Auswahl für eine vielfältige Zusammensetzung der Teilnehmer.

Das Deutsche Lehrerforum ist eine gemeinsame Initiative von buddY e.V., Cornelsen Stiftung Lehren und Lernen, Deutsche Telekom Stiftung, Heraeus Bildungsstiftung, Stiftung Bildung und Gesellschaft, Stiftung Mercator, Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft, Teach First Deutschland, Vodafone Stiftung Deutschland und Wübben Stiftung.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*