Anzeige


Startseite ::: Nachrichten ::: Drastischer Anstieg: Mehr Schulschwänzerei in Mecklenburg-Vorpommern

Drastischer Anstieg: Mehr Schulschwänzerei in Mecklenburg-Vorpommern

SCHWERIN. Das Schulschwänzen hat in Mecklenburg-Vorpommern zugenommen. Im vergangenen Schuljahr hatten 3447 Mädchen und Jungen unentschuldigte Fehltage, im Schuljahr davor waren es 2474. Das geht aus den Antworten der Landesregierung auf zwei Kleine Anfragen der Linken im Landtag hervor.

In der «Schweriner Volkszeitung»forderte der Landesrat für Kriminalitätsvorbeugung deshalb ein Landesprogramm gegen Schulabsentismus, das es in anderen Ländern bereits gebe. Ein Sprecher des Bildungsministeriums in Schwerin verwies darauf, dass nicht jeder Schüler, der einen Tag unentschuldigt fehle, gleich ein Schulverweigerer sei. Im vergangenen Schuljahr blieben den Angaben zufolge 778 Mädchen und Jungen mehr als zehn Tage dem Unterricht ohne Angabe von Gründen fern. dpa

Zum Bericht: Studie  – Schule schwänzen steht im Zusammenhang mit Gewalttaten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*