Anzeige


Startseite ::: Nachrichten ::: Streit um Rektorin: Schulaufsicht hofft auf schnelle Lösung

Streit um Rektorin: Schulaufsicht hofft auf schnelle Lösung

In einer Realschule des Ortes Remchingen gibt es großen Unmut über ihre Schulleiterin und die Versetzung der Konrektorin. Mehr als 200 Schüler waren deshalb auf die Straße gegangen. Jetzt peilt das Regierungspräsidium eine Lösung spätestens im Sommer an. «Unser Ziel ist es, dass die Schule so schnell wie möglich in ruhiges Fahrwasser kommt, damit sie wieder arbeiten kann. Wir wollen im Sommer eine tragfähige Lösung finden», sagte ein Sprecher der Karlsruher Behörde.

Ein über zweistündiges Dialoggespräch mit Eltern verlief am Mittwoch nach Angaben des Regierungspräsidiums «sehr konstruktiv» und in einer «nach vorne gerichteten Atmosphäre». Es seien nach den Pfingstferien weitere Gespräche mit Schülern und Eltern vereinbart worden.

Die Behörde appellierte zugleich um «Fairness und Respekt» auf allen Seiten. Der Gesamtelternbeirat wollte im Laufe des Tages dazu Stellung nehmen.

Hintergrund der Proteste ist der Unmut über den Umgang der Schulleitung mit Eltern, Lehrern und Schülern. Die Schule äußerste sich dazu nicht. Die Konrektorin hat nach Angaben des Regierungspräsidiums selbst um ihre Versetzung gebeten. In den Augen der Schüler handelt es sich hingegen um eine «Zwangsversetzung» der beliebten Frau.

Unmut über Rektorin: 250 ziehen demonstrierend vom Rathaus in die Schule

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*