Junge Lehrer demonstrieren in Stuttgart für bessere Bezahlung

0

STUTTGART. Etwa 100 junge Lehrer haben am Donnerstagnachmittag auf dem Stuttgarter Schlossplatz gegen ihre Arbeitsbedingungen protestiert. In einem Flashmob bildeten sie symbolisch auf der Treppe am Schlossplatz die Zahl Acht. Damit wollten sie darauf aufmerksam machen, dass junge Lehrer in den ersten drei Berufsjahren acht Prozent weniger verdienen, als ihnen nach Besoldungstabelle zusteht.

Zudem protestieren sie dagegen, dass etwa 3000 befristet angestellte Lehrer zum Beginn der Sommerferien von der Landesregierung entlassen werden, obwohl die meisten von ihnen im neuen Schuljahr wieder unterrichten werden. Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft Baden-Württemberg (GEW) fordert, die befristeten Lehrerstellen in feste Stellen umzuwandeln und bis dahin zumindest die Sommerferien zu bezahlen. dpa

Anzeige


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here