Startseite ::: Nachrichten ::: Flüchtlingskinder bescheren Hamburg unerwarteten Schülerboom

Flüchtlingskinder bescheren Hamburg unerwarteten Schülerboom

HAMBURG. Die aus aller Welt nach Hamburg geflohenen Flüchtlingsfamilien haben der Hansestadt einen Schülerboom beschert. So steigt die Zahl der Jungen und Mädchen an Hamburgs allgemeinen Schulen mit Beginn des neuen Schuljahrs an diesem Donnerstag im Vergleich zum Vorjahr von 168.590 um 3950 auf 172.540 und damit auf einen neuen Höchststand, wie Schulsenator Ties Rabe (SPD) am Dienstag sagte.

Insgesamt seien etwa 3.000 von ihnen auf Flüchtlingskinder zurückzuführen, erklärte Rabe. «Es ist sicherlich so, dass der Zuwachs der Schülerzahlen in Hamburg zu einem großen Teil auf den Zugewanderten beruht.» Der Senator wies aber darauf hin, dass in Hamburg schon immer einen großer Anteil des Schülerzuwachses auf Zuzüge aus dem Ausland zurückzuführen gewesen sei. dpa

Zum Bericht: Flüchtlingskinder: GEW fordert mehr Lehrer – und schlägt notfalls Einsatz von Pensionären vor

 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*