Startseite ::: Nachrichten ::: Nach Insolvenz: Behörden prüfen neues Konzept für Odenwaldschule

Nach Insolvenz: Behörden prüfen neues Konzept für Odenwaldschule

HEPPENHEIM.  Nach dem Eingang eines Konzepts zur Weiterführung der insolventen Odenwaldschule wollen die Aufsichtsbehörden bald entscheiden, ob das Modell tragfähig ist. «Wir sind daran interessiert, die Prüfung so schnell wie möglich abzuschließen», sagte der kommissarische Leiter des Staatlichen Schulamtes in Heppenheim, Andreas Dähn, am Mittwoch. Mit einer Entscheidung sei in dieser Woche aber vermutlich nicht mehr zu rechnen.

Das Idyll trügt: Um die Odenwaldschule wird heftig gerungen. Foto: Jakob Montrasio / flickr (CC BY 2.0)

Das Idyll trügt: Um die Odenwaldschule wird heftig gerungen. Foto: Jakob Montrasio / flickr (CC BY 2.0)

Die Behörde ist für den Schulbereich federführend zuständig und arbeitet mit dem hessischen Kultusministerium zusammen. Noch in dieser Woche sei ein erstes Gespräch mit dem Landkreis Bergstraße geplant, der ebenso wie das Sozialministerium über den Internatsbereich der Odenwaldschule zu entscheiden hat.

Bei den Interessenten soll es sich um eine Gruppe von Eltern handeln, die die Odenwaldschule unter dem Namen «Schuldorf Lindenstein» weiterführen will. Nach einem Missbrauchsskandal und zurückgehenden Schülerzahlen fehlt der Schule Geld. Eine Fortsetzung ist nach Ansicht von Insolvenzverwalterin Sylvia Rhein aber nur mit weniger Personal möglich. dpa

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*