Startseite ::: Nachrichten ::: Weniger Bafög-Empfänger in Brandenburg

Weniger Bafög-Empfänger in Brandenburg

POTSDAM. Die Zahl der BAföG Empfänger in Bran   ist im vergangengen Jahr um knapp 1.600 Schüler und Studenten gesunken.

Immer weniger Brandenburger Schüler und Studenten beantragen Bafög. Nach Angaben des berlin-brandenburgischen Statistikamts erhielten im vergangenen Jahr 27 152 Auszubildende in Lehre und Studium Leistungen nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz. Insgesamt wurden 895 Studierende und 686 Schüler weniger gefördert als im Vorjahr. Das sind 5,5 Prozent weniger als 2013. Insgesamt ging die Summe seit 2009 um 21 Prozentpunkte zurück. Angaben zu Hintergründen machte das Statistikamt nicht.

Im Schnitt wurde im vergangenen Jahr ein Satz von 409 Euro an die Auszubildenden ausgezahlt. Insgesamt wurden so 98,4 Millionen Euro ausgereicht. Davon wurden knapp drei Viertel als Zuschuss und der Rest als unverzinsliches Darlehen gewährt.

Während Schülerinnen und Schüler die BAföG – Leistungen fast vollständig als Zuschuss erhalten, werden sie für Studierende in der Regel zur Hälfte als Zuschuss und zur Hälfte als unverzinsliches Darlehen ausgezahlt.

55,5 Prozent der BAföG – Empfänger erhielten eine Vollförderung. Eine Teilförderung, die geleistet wird, wenn das Einkommen der Geförderten oder deren Eltern bestimmte Grenzen erhielten 44,5 Prozent der Geförderten. (dpa)

zum Bericht: Ministerin Wanka gegen regelmäßig steigendes Bafög für Studierende – Protest

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*