Startseite ::: Nachrichten ::: Azubi-Mangel: Unternehmen locken Nachwuchs mit Geschenken – bis hin zu Rennfahrten mit dem Chef

Azubi-Mangel: Unternehmen locken Nachwuchs mit Geschenken – bis hin zu Rennfahrten mit dem Chef

STUTTGART. Ob Gutscheine für Rennfahrten oder teure Technik: Firmen haben auch in diesem Jahr wieder mit Geschenken um den fachlichen Nachwuchs geworben – dies wird aus Baden-Württemberg gemeldet, dürfte aber auch andernorts immer öfter praktiziert werden.

Ist der Ausbildungsbeginn bald schon wie Weihnachten? Foto: Mulad / Flickr (CC BY 2.0)

Ist der Ausbildungsbeginn bald schon wie Weihnachten? Foto: Mulad / Flickr (CC BY 2.0)

Relativ häufig verteilt wurden Smartphones und Tablets, außerdem gab es Zuschüsse für den Führerschein und Tankkarten. «Viele Handwerksfirmen wollen ihre Ausbildungsplätze attraktiver machen und bieten zusätzliche Anreize», sagte eine Sprecherin des baden-württembergischen Handwerkskammertags. «Man will aus der Masse der Firmen herausstechen.»Auch Auslandspraktika im Rahmen der Lehre würden ermöglicht und unterstützt, das komme sehr gut an.

Das neue Ausbildungsjahr startete in Baden-Württemberg am heutigen Dienstag. Vor allem wegen des demografischen Faktors fehlt vielerorts Azubi-Nachwuchs, auch in diesem Jahr blieben wieder Tausende Südwest-Lehrstellen unbesetzt. Der Handelsverband Baden-Württemberg bestätigte ebenfalls solche Lockmittel in einigen Firmen. Viel wichtiger sind dem Verband zufolge aber softe Faktoren, etwa eine Willkommenskultur für die Azubis in den Firmen sowie vielfältige Weiterbildungsmöglichkeiten.

Die Mannheimer IT-Firma Cema setzt bei ihrem Azubi-Lockmittel auf mächtig PS unter der Haube. Junge Mitarbeiter dürfen in einem Rennwagen auf dem Nürburgring mitfahren, am Steuer sitzt Firmenchef Thomas Steckenborn. «Eine Fahrt dauert etwa eine Viertelstunde – wenn die jungen Leute danach noch können und noch nicht grün sind im Gesicht, gibt es eine zweite Runde obendrauf.»

Die Technologiefirma Zahoransky aus Todtnau (Kreis Lörrach) schenkt ihren Azubis Eintrittskarten für den Europapark Rust. Der Maschinenbauer Chiron aus Tuttlingen setzt auf Teambuilding: Ein dreitägiger Ausflug führt unter anderem in einen Klettergarten und zwecks Führung in eine Brauerei. dpa

Zum Bericht: Azubi-Mangel – Unternehmen suchen Lehrlinge jetzt auch im Ausland

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*