Startseite ::: Nachrichten ::: Als drittes Standbein: Medienkonzern Bertelsmann bündelt Bildungsgeschäft in eigener Sparte

Als drittes Standbein: Medienkonzern Bertelsmann bündelt Bildungsgeschäft in eigener Sparte

Der Bertelsmann-Konzern bündelt sein Bildungsgeschäft in einer eigenen Sparte mit dem Namen Education Group. Das teilte das Unternehmen am Donnerstag in Gütersloh mit. Neben Medien wie der RTL-Group, dem Buchkonzern Penguin Random House und dem Verlag Gruner + Jahr sowie Dienstleistungen mit Arvato will Bertelsmann mit dem Thema Bildung ein drittes Standbein aufbauen.

Investiert massiv in den Bereich Bildung: Bertelsmann, hier die Zentrale in Gütersloh. Foto: Bertelsmann Media Relations / Wikimedia Commons

Investiert in den Bereich Bildung: Bertelsmann, hier die Zentrale in Gütersloh. Foto: Bertelsmann Media Relations / Wikimedia Commons

Sitz der neuen Sparte ist New York, Vorstandschef ist der ehemalige Manager der Musikrechte-Tochter BMG, Kay Krafft. Mittelfristig peilt das Unternehmen ein Umsatzziel von einer Milliarde Euro mit seinen Bildungsangeboten an. Im Jahr 2015 liegen die hochgerechneten Erlöse in diesem Bereich bei rund 180 Millionen Euro.

Schwerpunkt der Bildungsaktivitäten ist bislang der US-Markt. Gebündelt werden Bertelsmann-Anteile an zwei Bildungs-Fonds und Aktivitäten der Hochschulgruppe Arist Education Systems, der Hochschule Alliant International University, der E-Learning-Plattform Relias Learning und dem Dienstleister Synergis Education. 2014 hatte das Familienunternehmen mit rund 112 000 Mitarbeitern einen Gesamtumsatz von 16,7 Milliarden Euro erwirtschaftet. dpa

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*