Startseite ::: Nachrichten ::: Die Welt besser verstehen: Westermann-Atlanten erhalten arabische Legenden

Die Welt besser verstehen: Westermann-Atlanten erhalten arabische Legenden

BRAUNSCHWEIG. Westermann setzt sich für einen Brückenschlag im Schulunterricht ein. Für seine Atlanten „Diercke Drei“ und „Heimat und Welt“ bietet der Verlag ab sofort arabische Generallegenden zum kostenlosen Download an, damit Lehrerinnen und Lehrer diese Atlanten auch in Willkommens- und Übergangsklassen nutzen können.

„Die Generallegenden erklären alle Signaturen aller Karten, die in den Atlanten enthalten sind. Ausgedruckt und neben das Kartenbild gelegt ermöglichen sie arabischsprachigen Kindern einen einfachen Einstieg in den Geographieunterricht. Das Download-Angebot wird sukzessive ausgebaut: Die Legenden für die physischen Karten und die Wirtschaftskarten werden demnächst auch in Rumänisch, Bulgarisch und in anderen Sprachen verfügbar sein“, erklärte Unternehmenssprecherin Regine Meyer-Arlt in einer Pressemitteilung.

Thomas Michael, Geschäftsführer Geographie und Kartographie bei Westermann führte aus: „Flüchtlingskinder und Migranten erhalten über die herkunftssprachlichen Legenden einen für sie vertrauten Blick auf die Kartenwelt und können sich darüber hinaus die deutsche Sprache leichter erschließen. Über die bildhaften Signaturen, verbunden mit den deutschen und herkunftssprachlichen Begriffen sowie der Atlaskarte finden die Kinder einen vergleichsweise unkomplizierten Einstieg ins Deutsche. „Mit unseren Gratis-Legenden möchten wir einen Beitrag dazu leisten, dass Flüchtlingskinder schneller in den Unterricht integriert werden können“.

Die arabischen Legenden können gratis heruntergeladen werden:
https://verlage.westermanngruppe.de/anlage/4575757/Arabische-Generallegende-zur-Integration-arabischsprechender-Kinder (für „Heimat und Welt“)
https://verlage.westermanngruppe.de/anlage/4575835/Generallegende-zur-Integration-Arabisch-sprechender-Kinder-Integration-von-Fluechtlingskindern (für „Diercke Drei“)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*