Startseite ::: Nachrichten ::: Lehrer an Privatschulen bekommen mehr Fortbildungen – in Thüringen

Lehrer an Privatschulen bekommen mehr Fortbildungen – in Thüringen

Vor der Abstimmung im Landtag zur Finanzausstattung der freien Schulen in Thüringen sind nun auch Verbesserungen für deren Lehrer ins Gesetz geschrieben worden. Pro Jahr werden zehn Prozent der Plätze am Institut für Lehrerfortbildung für Pädagogen von freien Schulen reserviert, wie Grünen-Fraktionschef Dirk Adams am Freitag in Erfurt sagte. Die Grünen haben sich bereits im Wahlkampf 2014 für eine Besserstellung der nichtstaatlichen Schulen eingesetzt.

Die rot-rot-grüne Landesregierung hatte lange um die Zuschüsse des Landes an diese Träger gerungen. Ab 2017 sollen die Zahlungen des Landes um jährlich 1,9 Prozent steigen. Schon in diesem Jahr erhalten sie 12,4 Millionen Euro mehr. Darüber will der Landtag voraussichtlich in der nächsten Woche entscheiden.

CDU-Fraktionschef Mike Mohring kritisierte erneut den Kompromiss der Koalition. Seine Fraktion hat einen eigenen Gesetzentwurf mit höheren Zuschüssen in den Landtag eingebracht. «Freie Schulen finden im Weltbild der Linken offenbar keinen Platz», kritisierte Mohring. Er nannte als Grundübel, dass Lehrer an freien Schulen von der Entwicklung der Gehälter an staatlichen Schulen abgekoppelt seien. dpa

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*