Startseite ::: Nachrichten ::: Dienstunfähige Lehrer: Quote so niedrig wie seit Jahren nicht – in NRW jedenfalls

Dienstunfähige Lehrer: Quote so niedrig wie seit Jahren nicht – in NRW jedenfalls

DÜSSELDORF. Gut jeder zehnte der im vergangenen Jahr pensionierten Lehrer in Nordrhein-Westfalen ist wegen Dienstunfähigkeit ausgeschieden. Das ist die niedrigste Quote seit vielen Jahren, wie aus Daten des statistischen Landesamts hervorgeht.

2014 gingen demnach 10,6 Prozent der insgesamt 7145 pensionierten Pädagogen dienstunfähig in den Ruhestand. 2005 lag die Quote noch bei 36,2 Prozent, 2010 bei 22,9 Prozent. «Dass weniger Lehrer wegen Dienstunfähigkeit gehen, könnte an dem Modell der Altersteilzeit liegen», sagte die Referentin für Beamtenpolitik der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) NRW, Ute Lorenz. Sie warnte davor, dass wegen zunehmender Belastung die Zahlen in den nächsten Jahren wieder ansteigen könnten. Das NRW-Schulministerium konnte zunächst keine Erklärung für die Entwicklung nennen. dpa

 

Ein Kommentar

  1. Die dummen Lehrer gehen halt noch auf Krücken in die Schule, weil sonst die Kollegen vertreten müssen, bis sie umfallen.
    Und wenn ich weiß, dass meine Stelle künftig wegfällt, um zu sparen, und dadurch wieder eine höhere Belastung meiner Kollegen eintritt…
    rfalio

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*