Startseite ::: Leben ::: Ein Lehrer und ein Schüler sterben nach Messerangriff an schwedischer Schule – Mehrere Schüler verletzt

Ein Lehrer und ein Schüler sterben nach Messerangriff an schwedischer Schule – Mehrere Schüler verletzt

TROLLHÄTTAN. In der schwedischen Stadt Trollhättan hat ein Mann in einer Schule mehrere Menschen mit einem Messer oder Schwert angegriffen. Wie das schwedische Fernsehen berichtet, wurden fünf Schüler verletzt. Zwei Kinder im Alter von 11 und 15 wurden operiert, auch ein Lehrer und der Täter werden behandelt. Dem schwedischen Fernsehsender SVT zufolge starb ein Lehrer nach dem Angriff. 

Der maskierte Täter ist über das öffentlich zugängliche Café in die Schule gelangt zu sein. Als er mit mehreren Waffen die Schule betrat, habe man es erst für einen Scherz gehalten, berichten Schüler. Der Täter trug eine Art „Darth Vader“-Maske. Dann stach er auf mehrere Personen ein. Ein Polizeisprecher sagte dem Fernsehsender SVT: „Als wir in die Schule reinkamen, ging der Mann zum Angriff über. Wir feuerten zwei Schüsse ab.“ Die Beamten schossen ihn nieder.

Der Täter soll etwa 20 Jahre alt und kein Schüler der Schule gewesen sein.  Im Krankenhaus starb der Mann. Zu den Hintergründen ist noch nichts bekannt.

Die schwedische Polizei schoss den Täter nieder (Symbolfoto) Foto: Kenny_lex / flickr (CC BY-NC-SA 2.0)

Die schwedische Polizei schoss den Täter nieder (Symbolfoto) Foto: Kenny_lex / flickr (CC BY-NC-SA 2.0)

Wie lokale Medien berichtet, herrscht nun an der Schule das totale Chaos.  Polizisten durchsuchten das Gebäude, um sicherzustellen, dass es nicht noch mehr Verletzte gebe. Schüler säßen schluchzend am Tatort. Die Polizei sicherte das Schulgelände, viele besorgte Eltern warten außerhalb der Absperrung. Ein Krisenstab wurde eingerichtet.

An der Schule lernen rund 400 Kinder zwischen sechs und fünfzehn Jahren. Sie liegt in der Industriestadt Trollhättan bei Göteborg. Es soll sich um eine Schule mit schwierigem Umfeld handeln. Schon häufiger sei über die Sicherheit der Schüler diskutiert worden, sagte ein Oppositionspolitiker in Trollhättan schwedischen Medien. Am Nachmittag will sich Schwedens Ministerpräsident Stefan Löfven auf den Weg nach Trollhättan machen. red

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*