Startseite ::: Nachrichten ::: Kultusministerium holt 68-Jährigen mit Erfahrung beim Thema Flüchtlinge aus dem Ruhestand: Manfred Stehle wird neuer Amtschef

Kultusministerium holt 68-Jährigen mit Erfahrung beim Thema Flüchtlinge aus dem Ruhestand: Manfred Stehle wird neuer Amtschef

STUTTGART. Der frühere Ministerialdirektor im Integrationsministerium, Manfred Stehle, wird neuer Amtschef im Kultusministerium. Das Ministerium holt den 68-Jährigen damit aus dem Ruhestand, wie die Behörde am Dienstag in Stuttgart mitteilte. Stehle war bis zum September 2013 im Integrationsministerium tätig. Zuvor war unter er anderem stellvertretender Referatsleiter im Innenministerium und Dezernent beim Städtetag. Dort war er zuständig für Migration und Flüchtlinge, Gesundheit, Sport und Grundsatzfragen europäischer Politik. Stehle soll am 21. Oktober beginnen und die Position als Ministerialdirektor bis nach der Landtagswahl Ende Mai bekleiden.

Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) betonte, dass Stehle auf Vorschlag des Kultusministers ausgewählt worden sei. «Die Überlegung war, dass wir für dieses Jahr einen möchten, der Erfahrung in diesem Amt hat», sagte Kretschmann. «Damit er es schnell hinbekommt.» Kultusminister Andreas Stoch (SPD) sagte: «Ich freue mich sehr, dass Manfred Stehle diese wichtige Aufgabe übernimmt und auch seine Kompetenz bei der Integration von Migranten einbringen wird.»

Stehle folgt auf Jörg Schmidt, der als Regierungspräsident nach Tübingen wechselte. Der vorherige Amtsinhaber beim Regierungspräsidium, Hermann Strampfer, war Anfang September nach schwerer Krankheit gestorben. dpa

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*