Startseite ::: Nachrichten ::: Lehrer rettet 25 Schülern das Leben – Busfahrer war während der Fahrt ohnmächtig geworden

Lehrer rettet 25 Schülern das Leben – Busfahrer war während der Fahrt ohnmächtig geworden

PASSAU. Ein Lehrer aus Passau hat 25 Schülern durch sein beherztes Eingreifen das Leben gerettet – und ist jetzt dafür vom Passauer Oberbürgermeister Jürgen Dupper geehrt worden. Der Latein- und Religionslehrer Matthias Vogel war mit einer fünften Klasse im Bus auf der Rückfahrt von einem Ausflug, als der Busfahrer ohnmächtig von seinem Sitz kippte. Kurzentschlossen sprang der Pädagoge nach vorn und brachte den Bus zum Stehen.

Wie knapp die Insassen einer Katastrophe entronnen sind, wurde bei der Rekonstruktion des Unfalls, der sich im Februar des vergangenen Jahres ereignete, deutlich: 80 Meter war der Bus bereits an der Leitplanke entlanggeschrammt und hätte dabei leicht kippen können, bevor Vogel an die Fußbremse gelangen konnte. Gegenüber der „Passauer Neuen Presse“ berichtete der Lehrer von den Sekunden vor dem Unfall. Der Fahrer „hat sich noch einmal zu mir umgedreht und gesagt: ‚Ich kann nicht mehr‘, dann ist er in sich zusammengesackt.“ Und weiter: „Es ist alles so schnell gegangen, ich habe nur versucht, die Bremse zu erreichen und den Bus nach rechts auf dem Standstreifen zu halten. Das Fahrzeug musste zum Stehen gebracht werden.“ Das gelang gottseidank.

Oberbürgermeister Jürgen Dupper sprach dem Passauer Pädagogen nun bei einer kleinen Feierstunde in seinem Amtszimmer Dank und Anerkennung aus.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*