Startseite ::: Nachrichten ::: Weit höherer Schaden als zunächst angenommen: Verwüstete Grundschule noch über eine Woche geschlossen

Weit höherer Schaden als zunächst angenommen: Verwüstete Grundschule noch über eine Woche geschlossen

ERFURT. Die verwüstete Grundschule in Erfurt bleibt länger geschlossen als geplant. Nach Angaben der Stadtverwaltung vom Mittwoch ist das Gebäude bis mindestens Ende nächster Woche gesperrt. Zuvor war die Rede davon, dass die Schule am kommenden Montag wieder freigegeben wird. Ursprüngliche Pläne sahen sogar eine Freigabe an diesem Donnerstag vor. Derzeit werde geklärt, ob und wo in der nächsten Woche der Unterricht durchgeführt werde.

Fünf Kinder im Alter zwischen 11 und 14 Jahren waren am vergangenen Wochenende in die Schule eingedrungen. Sie sollen neun Fensterscheiben eingeschlagen, eine Küche demoliert und mehrere Feuerlöscher entleert haben. Der Schaden wurde zunächst mit 20:000 Euro angegeben. Die Stadt schätzt ihn aktuell auf 65:000 Euro. Außerdem müssen den Angaben zufolge 15:000 Euro aufgebracht werden, um die Schallschutzdecke im Speisesaal zu erneuern.

Die Klassenräume seien bereits mehrfach gereinigt worden. Dort hafte das Pulver aus Feuerlöschern «wie eine dicke Staubschicht» auf den Möbeln, erklärte eine Sprecherin der Stadt. Für die Reinigung wurde eine Spezialfirma beauftragt. In dieser Woche werden die Schüler über den Hort betreut. Etliche blieben auch zu Hause. dpa

Zum Bericht: 20.000 Euro Schaden: Kinder verwüsten Grundschule in Erfurt

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*