Startseite ::: Nachrichten ::: Die „beste Klasse Deutschlands“ kommt aus Groß-Gerau – und fährt jetzt nach Lissabon

Die „beste Klasse Deutschlands“ kommt aus Groß-Gerau – und fährt jetzt nach Lissabon

ERFURT. Fast 1.400 Schulklassen haben sich für „Die beste Klasse Deutschlands“ 2016 – ausgeschrieben vom KIKA und von der ARD – beworben. 32 von ihnen konnten sich für einen der beliebten Startplätze qualifizieren. Nun, vier Wochen und 21 Wissens-Duelle später, steht die Siegerklasse fest: Die 7b der Prälat-Diehl-Schule aus dem hessischen Groß-Gerau ist „Die beste Klasse Deutschlands“ 2016.

Beste KlasseDie Schülerinnen und Schüler konnten sich im Superfinale gegen die letzten drei Konkurrenten aus Aachen, Neumünster und Osnabrück behaupten und dürfen nun die Koffer packen: „Die beste Klasse Deutschlands“ gewinnt eine fünftägige Klassenfahrt in die Hauptstadt Portugals. „Wir freuen uns riesig, dass wir uns gegen so viele Klassen durchsetzen konnten und nun nach Lissabon reisen dürfen“, berichtet Klassenlehrerin Annemarie Lischka. „Das Superfinale war bis zur letzten Minute wahnsinnig spannend.“

In der Finalshow stellte Moderator Malte Arkona den Schülern erneut knifflige Fragen, die den Klassenteams ihr geballtes Wissen abverlangten. Ralph Caspers, unter anderem bekannt aus „Die Sendung mit der Maus“ (WDR), überraschte die Finalisten mit ungewöhnlichen Experimenten im Studio. Jeannine Michaelsen meldete sich als Reporterin aus Lissabon und gab so einen Vorgeschmack auf die portugiesische Hauptstadt. Außerdem waren die YouTuber Phil Laude und Joyce Ilg, der TV-Star Bürger Lars Dietrich sowie die Band Silbermond und Fußball-Nationalspieler Thomas Müller als prominente Gäste bei der Show dabei.

Die Wiederholung des Superfinales zeigt KiKA am 20. Mai 2016 um 19:30 Uhr. Der Titel „Die beste Klasse Deutschlands“ wurde in diesem Jahr zum neunten Mal gemeinsam von KiKA und ARD verliehen. n4t

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*