Startseite ::: Nachrichten ::: Lorz sieht Grundschulen als Gewinner der Legislaturperiode

Lorz sieht Grundschulen als Gewinner der Legislaturperiode

WIESBADEN. Hessens Grundschullehrer sind nicht angemessen bezahlt und die Schulen mit der Ganztagsbetreuung allein gelassen, meint zumindest die Landtagsopposition. Für die Grundschulen gebe es die beste Ausstattung die möglich sei, kontert Kultusminister Lorz.

Hessens Kultusminister Alexander Lorz (CDU) hat die Situation der Grundschulen im Land gegen die Kritik der Landtagsopposition verteidigt. Die Grundschulen seien die großen Gewinner in dieser Legislaturperiode, sagte der Minister im Wiesbadener Parlament. In Hessen gebe es für sie die beste Ausstattung, die möglich sei.

Hessens Kultusminster Alexander Lorz verteidigt die Ausstattung der Grundschulen. Foto: Martin Rulsch, Wikimedia Commons, CC-by-sa 3.0/de

Hessens Kultusminster Alexander Lorz verteidigt die Ausstattung der Grundschulen. Foto: Martin Rulsch, Wikimedia Commons, CC-by-sa 3.0/de

Der Kultusminister betonte, dass keine Stelle im Grundschulbereich abgegeben oder eingespart worden seien. Die größten Investitionen habe es in den Ausbau des Ganztagesangebotes gegeben. Die Forderungen der Opposition nach einer stärkeren personellen Ausstattung oder einer besseren Bezahlung wies der Minister zurück. Alleine die geforderte Erhöhung der Besoldung der Grundschullehrer von A12 auf A13 würde Kosten von 70 Millionen Euro im Jahr verursachen.

Die Opposition wirft der schwarz-grünen Landesregierung vor, zu wenig für die Ganztagesbetreuung an den Grundschulen in Hessen zu tun und nicht auf die wachsenden Anforderungen der Pädagogen auch mit einer besseren Bezahlung zu reagieren. Zudem sollte der Kultusminister die Umlenkung von Stellen wie bei der gymnasialen Oberstufe rückgängig machen. (dpa)

• zum Bericht: Protest zeigt Wirkung: Lorz nimmt Kürzungspläne für Gymnasien zurück – vorerst
• zum Bericht: Streit zwischen Lehrern und Lorz eskaliert – Minister leitet Tausende von Disziplinarverfahren ein

Ein Kommentar

  1. zusammengefasst sind die grundschullehrer also die Gewinner, weil sich bei ihnen nichts verschlechtert. dazu muss sich entweder bei allen anderen Lehrern etwas verschlechtern oder bereits geplante (und angekündigte !!) Verschlechterungen werden ausgesetzt. An beiden Voraussetzungen habe ich meine Zweifel …

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*