Startseite ::: 2016 ::: Juni

Monatliches Archiv: Juni 2016

Verbindlicher Mindestwortschatz in Mecklenburg-Vorpommern kehrt zurück

Immer mehr Schüler haben Probleme mit der Rechtschreibung. Foto: dotmatchbox / flickr (CC BY-SA 2.0)

Vorlesen SCHWERIN. Zu DDR-Zeiten gab es bereits einen Mindestwortschatz für Grundschulen. Bald soll es ihn in Mecklenburg-Vorpommern wieder geben. Bildungsminister Brodkorb versprich sich davon eine Verbesserung der Rechtschreibleistung. Das Bildungsministerium führt in Mecklenburg- Vorpommern einen Mindestwortschatz für Grundschulen ein. Er soll vom Schuljahr 2016/17 an verbindliche Grundlage für den Deutschunterricht sein, teilte das Ministerium am Donnerstag in Schwerin mit. Der ... Mehr lesen »

Marode Berliner Schulen: Senat und Bezirke uneins über Sanierungskosten

Der Sanierungsstau in Berlin beträgt geschätzte fünf Milliarden Euro. Foto: onnola / flickr (CC BY-SA 2.0)

Vorlesen BERLIN. Rund 4,9 Milliarden Euro veranschlagen die 12 Berliner Bezirke für die Sanierung maroder Schulen. Der Bildungssenat kalkuliert derzeit mit rund 1,5 Milliarden Euro für akute Sanierungen und will die vorliegenden Zahlen aus den Bezirken nun prüfen. Die Sanierung hunderter maroder Schulen in Berlin würde nach Einschätzung der Bezirke 4,9 Milliarden Euro kosten. Diese Summe, die sowohl allgemeinbildende wie ... Mehr lesen »

Zahl der Pensionäre hat sich verdoppelt

Rund 900 brandenburgische Lehrer sehen in den nächsten zwei Jahren ihrer Pensionierung entgegen. Foto: Rainer Sturm / pixelio.de

Vorlesen WIESBADEN. Rund 1,2 Millionen Pensionäre gab es Anfang 2016 bei Bund, Ländern und Kommunen. Besonders in den Bundesländern ist die Zahl stark gestiegen, vor allem seit die Lehrer der Babyboomer das Ruhestandsalter erreichen. Im öffentlichen Dienst der Bundesländer hat die Zahl der Pensionäre weiter deutlich zugenommen. Zu Beginn dieses Jahres waren es rund 683 000 und damit 4,3 Prozent ... Mehr lesen »

Drohbrief an Realschule – Unterricht fällt aus

Vorlesen BISINGEN. Nach dem Eingang eines Drohbriefs ist an der Realschule im baden-württembergischen Bisingen (Zollernalbkreis) der Unterricht ausgefallen. Das Schreiben sei am Mittwoch eingegangen, teilten Polizei und Schulamt am Donnerstag mit. Die Beamten gingen nicht von einer bevorstehenden Gefahr aus. Die Schulleitung habe sich aber dazu entschlossen, den Unterricht als Vorsichtsmaßnahme ausfallen zu lassen. Zudem sei die Polizei vor Ort ... Mehr lesen »

Studie: Bessere Information in der Schule bringt mehr Nichtakademiker-Kinder ins Studium

Schüler in psychischen Notlagen benötigen professionelle Unterstützung. Foto: Texas A&M University-Commerce Marketing Communications Photography/flickr (CC BY 2.0)

Vorlesen BERLIN. Kinder von Akademikern studieren, Kinder von Arbeitern nicht. Pauschal lässt sich die soziale Zusammensetzung der Studenten mit diesem Satz recht gut beschreiben. Ob ein Jugendlicher nach dem Abitur studiert oder nicht, hängt immer noch stark mit dem Elternhaus zusammen. Hätten Schüler mehr Informationen über Nutzen und Finanzierung eines Studiums könnte sich das ändern, haben Berliner Forscher nun in ... Mehr lesen »

Kleiner Babyboom – aber die Gesellschaft schrumpft weiter

Zwar wurden 2015 in Deutschland mehr Kinder geboren als im Jahr zuvor, doch bei Weitem noch nicht genug, die Sterbefälle auszugleichen. Foto: Quinn Dombrowski / flickr (CC BY-SA 2.0)

Vorlesen WIESBADEN. Wer redet eigentlich noch vom Schülerschwund? Angesichts der großen Zahl an Flüchtlingskindern, die in die deutschen Schulen drängen, scheint es für Schulen derzeit eher notwendig, ihre Kapazitäten aufzustocken. Neue Lehrer werden in nahezu allen Bundesländern gesucht. Die von der Politik eingeplante demografische Rendite, also die Möglichkeit, freiwerdende Mittel für Bildungsreformen zu nutzen, scheint erst einmal in weite Ferne ... Mehr lesen »

BLLV: Mundarten im Unterricht stärken – “zusätzlicher Sprachreichtum, von dem Kinder profitieren”

Dies ist auch kein Foto von bayerischen Abiturienten. Foto: Harald Bischoff / Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0)

Vorlesen MÜNCHEN. Was haben die Schweiz, Norwegen und Liechtenstein gemeinsam? Sie stehen an der Spitze der europäischen Wohlstandstabelle und sie pflegen neben der Hochsprache einen lebendigen Dialekt in Kindergärten, Schule und Beruf. Mundart als Barriere auf dem Weg zum beruflichen Erfolg? Für die Präsidentin des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbandes (BLLV), Simone Fleischmann, und die beiden Vorsitzenden des Fördervereins Bairische Sprache ... Mehr lesen »

Utensilien der Reformpädagogik unter dem Hammer: Wie die Odenwaldschule Stück für Stück versteigert wird

Vorlesen HEPPENHEIM. Bänke, Beamer, Musikinstrumente – in der insolventen Odenwaldschule kommt alles unter den Hammer. Nun waren die ersten  Besichtigungstermine für Interessenten und Neugierige. Jürgen Schweikert ist ein Fan hochwertiger Musikinstrumente. Im Musikraum der Odenwaldschule hat er einen wahres Schätzchen gefunden, ein Klavier der Marke Ibach. «Das ist ein Instrument mit Historie», sagt der 54-jährige Hobby-Musiker aus Lautertal in Südhessen. ... Mehr lesen »

Ministerium: Mehr als 10.000 Lehrer beteiligen sich seiner Umfrage zur Arbeitsbelastung – Verband: … aber 90 Prozent der Lehrer nicht

Vorlesen HANNOVER. Rund 10.300 Lehrer, Schulleiter und pädagogische Mitarbeiter haben sich in Niedersachsen an einer Online-Umfrage über ihre aktuelle Arbeitssituation beteiligt. Erste Ergebnisse der Auswertung werden voraussichtlich im August erwartet, teilte das Kultusministerium am Mittwoch mit. Mit einem ersten Zwischenbericht rechnet das Ministerium im Herbst. Rund 90.000 Pädagogen waren zur Teilnahme aufgefordert. Mit der Umfrage mit dem Titel «Mehr Zeit ... Mehr lesen »

Marode Schulen werden Wahlkampfthema in Berlin. Rot-Schwarz streitet – CDU: Offenbarungseid der SPD

Der Sanierungsstau in Berlin beträgt geschätzte fünf Milliarden Euro. Foto: onnola / flickr (CC BY-SA 2.0)

Vorlesen BERLIN. Seit Amtsantritt der rot-schwarzen Regierung Ende 2011 wird in Berlin über kaputte Schulgebäude und stinkende Schultoiletten geklagt. In fünf Jahren sei zu wenig passiert, sagen alle. Bezirke und Senat schieben sich jetzt gegenseitig die Schuld zu. Und die Koalition streitet. Nur ein Beispiel – von vielen: Aufgrund eines durchgerosteten Heizungsrohr konnten im vergangenen Winter Räume im Altbauteil eines ... Mehr lesen »