Startseite ::: Service ::: Sprachförderung mit dem iPad

Sprachförderung mit dem iPad

Goethe-Institut und Apple Solution Experts Education bieten neue Komplettlösung „DaF/DaZ digital“

Sprachenlernen als Möglichkeit, Hürden zu überwinden und Chancengleichheit zu kreieren: Angesichts der Herausforderung, mehreren hunderttausend Flüchtlingskindern einen Zugang zum Erlernen der deutschen Sprache zu ermöglichen, suchen Schulträger und Schulen mit Hochdruck nach Lösungen, die eine rasche Integration der Kinder und Jugendlichen in Regelklassen unterstützen. Ein möglicher Ansatz, um den Sprachlernprozess effektiver zu gestalten, ist der zielgerichtete Einsatz von Tablets.

DaF/DaZ digital

DaF/DaZ digital: Tablets als Schlüssel zum effektiven Sprachenlernen

„DaF/DaZ digital” ist ein neues Bildungspaket für Lehrkräfte und Schüler, welches das Unterrichten von Deutsch als Fremd- oder Zweitsprache (DaF/DaZ) in sog. Sprachlern- oder Willkommensklassen unterstützt. Die angebotene Komplettlösung besteht aus einer zweistufigen Lehrerfortbildung, einem eigens entwickelten digitalen Lehrplan für den iPad-gestützten Unterricht in Sprachlernklassen sowie der benötigten Hardware. Die Zusammenstellung der einzelnen Komponenten basiert u.a. auf der langjährigen Expertise des Goethe-Instituts im Bereich DaF/DaZ und einem daraus hervorgegangenen internationalen Pilotprojekt, das mit wissenschaftlicher Begleitung den positiven Effekt des Einsatzes von iPads für das Sprachenlernen belegt hat.

„Ich fand den Einsatz eines Tablets zum Sprachenlernen sehr interessant. (…) Es geht viel um Interaktion, und verschiedene Apps lassen sich einsetzen (…) um das Fremdsprachenlernen zu bereichern.“ (Kursteilnehmerin am Pilotprojekt des Goethe-Instituts)

Die Bestandteile von „DaF/DaZ digital“ im Überblick:

Lehrerfortbildung:
Im Rahmen eines abgestimmten „Blended Learning”-Konzeptes erhalten Lehrkräfte an deutschen Schulen von Fortbildungsexperten des Goethe-Instituts eine grundlegende DaF/DaZ-Onlineschulung im Umfang von acht Wochen, in der u.a. folgende Themen behandelt werden:

  • Deutsch als fremde Sprache
  • Binnendifferenzierung in heterogenen Klassen
  • Auswahl geeigneter Aufgaben, Lehrmaterialien und Medien
  • die Integration von iPads in den Sprachunterricht

In einer zusätzlichen viertägigen medienpädagogischen Schulung durch einen Fortbildner vor Ort, z.B. einen Apple Education Trainer, wird zudem anhand von konkreten Unterrichtsszenarien das Unterrichten mit iPads in Sprachförderklassen trainiert.

DaZ-Lehrplan:
Für die Initiative wurden durch Apple Education Trainer digitale Unterrichtsszenarien entwickelt, die auf dem Lehrplan „Deutsch als Zweitsprache” basieren, der in mehreren Bundesländern zum Einsatz kommt. Dieses Unterrichtsmaterial mit mehr als 140 Szenarien kann in Grundschulen und weiterführenden Schulen mit Sprachlernklassen für den Aufbau grundlegender Sprachfähigkeiten in stark heterogenen Lerngruppen verwendet werden. Gefördert werden damit insbesondere das individuelle Hörverstehen und das freie Sprechen. Darüber hinaus können die Schülerinnen und Schüler multimediale Lernprodukte erstellen und dabei spielerisch die neue Sprache erlernen. Das Unterrichtsmaterial in Form von vier iTunes U Kursen ist kostenlos auf der Seite der Landeshauptstadt Düsseldorf verfügbar.

DaZ-Koffer:
Teilnehmende der Initiative erhalten ein Set mit 16 iPads und weiterem technischen Equipment, das sie für den digital unterstützten Sprachunterricht benötigen. Die DaZ-Koffer werden für den individuellen Einsatz vorbereitet, damit ein schneller, reibungsloser Start an den einzelnen Schulen gewährleistet ist.

Weitere Informationen unter:

 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*