Startseite ::: Thema des Tages ::: Aus eigener Erfahrung wissen wir: Diese 10 (schulischen) Dinge macht jeder Lehrer in den Ferien

Aus eigener Erfahrung wissen wir: Diese 10 (schulischen) Dinge macht jeder Lehrer in den Ferien

OBERHAUSEN.  Die Ferien haben fast überall in Deutschland begonnen. Das heißt entspannen und nichts tun. Welche zehn, meist schulischen Dinge, jeder Lehrer dennoch macht, hat unser Autor Marco Fileccia, Gymnasiallehrer aus Oberhausen, zusammengestellt. 

  1. Den Schreibtisch aufräumen.
  2. All die interessanten Fachartikel lesen, die sich über das Schuljahr angesammelt haben.
  3. Office-Updates, die das gewohnte Bild und Handling der Software jäh ändern könnten, herunterladen und installieren.
  4. Den neidischen Nachbarn vorjammern, dass Ferien eigentlich keine Ferien sind, sondern nur unterrichtsfreie Zeit und man ganz viele wichtige Vorbereitungen zu erledigen hat.
  5. Wichtige Vorbereitungen treffen wie rote Tintenpatronen kaufen, Heftklammern nachfüllen und Lochersammelbehälter entleeren.
  6. Auf der Couch sitzen mit dem trügerischen Gefühl auf dem Schreibtisch liegen noch Korrekturen.
  7. E-Mails ignorieren.
    755345_web_R_K_B_by_I-vista_pixelio.de

    Stifte nach Farben sortieren? Wenn es der Vorbereitung und Entspannung dient, warum nicht? (Foto: I-Vista/pixelio.de)

  8. Den schulischen Terminplan des kommenden Schuljahres sorgfältig in den privaten übertragen und feststellen, dass alles mal wieder nicht passt.
  9. Aktuelle Video-Mitschnitte, Zeitungsartikel und Bilder sammeln für all die tollen Einstiege zu den Themen des nächsten Schuljahres.
  10. Toskana besuchen.

Mehr Listen vom Autor   

Davon raten wir ab: 10 Dinge, die jeder Lehrer in den Ferien vermeiden sollte

Stille Schüler und dankbare Eltern: Diese zehn Dinge beeindrucken jeden Lehrer…

Gangsta AND Bedstagram: Diese zehn Dinge sollte jeder Lehrer über Jugendkultur wissen

10 Dinge, mit denen man sich in der Lehrerkonferenz besser nicht meldet

Selfies gehen immer: 10 Dinge, die jeder Lehrer über Handys wissen sollte

Kopiergeld und Rechthaber: Diese zehn Dinge nerven alle Lehrer

„ICH beende den Unterricht!“ – Das sind die (wahrscheinlich) zehn häufigsten Lehrersprüche

Lehrerstress: Diese zehn Dinge ruinieren den Morgen am Kopierer

Kaffee und Geduld: Diese zehn Dinge sind überlebenswichtig im Lehreralltag

3 Kommentare

  1. Ergänzung: (betrifft vor allem die Grundschule)
    – das ganze Arbeitszimmer wieder auf Vordermann bringen: Arbeitsblätter und Materialien sichten, ausdünnen, sortieren, einräumen, beschriften, damit man sie wiederfindet.
    – diverse Computerdateien berufliche Mails sichten, löschen, sortieren
    – Klassenzimmer aufräumen, Lehrerschrank und Regale aufräumen bzw. entrümpeln
    – vorzugsweise am Ende der Ferien: Planung und Vorbereitung erste Schulwoche, Vorbereitung Klassenzimmer, Freiarbeitsmaterialien herrichten, Überlegen, wie man die Möbel optimal umstellt, Garderoben beschriften usw.
    – grobe oder genauere Planung Schuljahr
    – sich mit den Neuerungen im neuen Schuljahr beschäftigen, Lehrerhandbücher und weitere Materialien besorgen

    und dann noch, ganz wichtig für die neue Energie:
    – versuchen, 3 – 4 Wochen komplett abzuschalten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*