Startseite ::: 2016 ::: September

Monatliches Archiv: September 2016

Verhandlungen über einen attraktiveren Lehrerberuf sind gescheitert – Sächsischer Lehrerverband fürchtet: Lehrermangel bleibt!

Vorlesen DRESDEN. Die Verhandlungen für ein Maßnahmenpaket zur Steigerung der Attraktivität des Lehrerberufs und Gestaltung des Generationenwechsels im Freistaat Sachsen sind heute Nachmittag in Dresden ohne Einigung zu Ende gegangen. Elf lange Verhandlungsrunden, die seit Juni dieses Jahres stattgefunden haben, bleiben somit ohne Ergebnis. „Es gab zuletzt unüberbrückbare Vorstellungen“, sagte Sachsens Finanzminister Georg Unland (CDU) am Freitag. Unterschiedliche Grundsatzpositionen von ... Mehr lesen »

Baden-Württemberg will 441 Lehrerstellen einsparen – Gewerkschaft kündigt Proteste an

War bis dato Schulbürgermeisterin von Stuttgart - kennt sich also aus: Susanne Eisenmann. Foto: Ironldy / Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0)

Vorlesen STUTTGART. Trotz begrenzter Einsparmöglichkeiten in ihrem Zehn-Milliarden-Etat muss Kultusministerin Eisenmann zur Konsolidierung des Landeshaushalts beitragen. Das führt zu einem Aufschrei bei GEW und Opposition. Sie sehen die Qualitätsoffensive des Landes ins Leere laufen. Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) muss im kommenden Schuljahr 441 Lehrstellen streichen. Laut den Eckpunkten der Landesregierung müsse sie einen Einsparbetrag von 31,7 Millionen Euro erbringen, erläuterte ... Mehr lesen »

Morddrohungen: Religionslehrerin und Buchautorin Kaddor muss sich aus Angst vor Rechtsextremen vom Schuldienst beurlauben lassen

Die islamische Religionslehrerin Lamya Kaddor in einer Talkrunde der Heinrich-Böll-Stiftung. Foto: Heinrich-Böll-Stiftung / flickr (CC BY-SA 2.0)

Vorlesen DINSLAKEN. „Ich beobachte eine völlige Enthemmung“, sagt Lamya Kaddor. Heißt konkret: Die Religionslehrerin und Buchautorin wird aktuell mit dem Tod bedroht. Sie erhält von Rechtsradikalen Massen von Hass-Zuschriften und Morddrohungen und hat sich deshalb, wie sie auf ihrer Facebook-Seite mitteilt, aus Sicherheitsgründen vom Schuldienst beurlauben lassen. Tatsächlich ist es – das belegen Recherchen von News4teachers – einmal mehr ein ... Mehr lesen »

Hildesheimer Dekanin nach Antisemitismus-Vorwürfen zurückgetreten

Vorlesen HILDESHEIM. Kritik an einem Palästina-Seminar der Hildesheimer Hochschule gab es schon vor Jahren, erst im August wurde es gestrichen. Nun ist die Dekanin zurückgetreten. Unverantwortlich fahrlässig seien Antisemitismus-Vorwürfe ignoriert worden, meint die Hochschulchefin. Nachdem Antisemitismus-Vorwürfe gegen ein Palästina-Seminar an der Hildesheimer Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst jahrelang ungehört verhallten, ist die verantwortliche Dekanin nach einer Krisensitzung zurückgetreten. Hochschulpräsidentin ... Mehr lesen »

Kolumne zum Schulrecht: Vorsicht bei zu viel gezahlten Bezügen – Rückzahlung wahrscheinlich

Droht in Niedersachsen eine juristische Hängepartie um die Kosten der Inklusion? Foto: I. Rasche / pixelio.de

Vorlesen DORTMUND. In unserer Schulrechts-Serie erklären Schuljuristen aktuelle Probleme aus Ihrer Beratungspraxis. Eine Kooperation mit dem Verband Bildung und Erziehung (VBE NRW). Das Problem: Ich bin verbeamtete Lehrerin in der Grundschule. Letzte Woche erhielt ich vom Landesamt für Besoldung und Versorgung einen Bescheid, in dem dieses eine hohe Summe Bezüge zurückfordert. Ich habe wohl die letzten vier Jahre eine Funktionszulage erhalten, ... Mehr lesen »

Achtklässlerin kommt seit zwei Jahren vollverschleiert in den Unterricht – Behörde will jetzt eine Verhaltensänderung erwirken

Einhellig heißt es: In der Schule muss das Gegenüber erkennbar sein. Foto: Ranoush / flickr (CC BY-SA 2.0)

Vorlesen BELM. Eine Vollverschleierung tragende Schülerin der Sekundarstufe I beschäftigt die niedersächsische Landesregierung. Das Mädchen trage seit dem Schuljahr 2013/14 einen Nikab, teilten Sprecher des Kultus- und Innenministeriums in Hannover am Freitag mit. Nach einem Bericht der «Neuen Osnabrücker Zeitung» handelt es sich um eine Achtklässlerin einer Oberschule aus Belm bei Osnabrück. In Beratungsgesprächen werde versucht, die Schülerin vom Verzicht ... Mehr lesen »

Glückwunsch! Ex-News4teachers-Kolumnist Nicolas Schmidt ist “bester Lehrer Bayerns”

Vorlesen ERLANGEN. Jetzt ist es amtlich: Unser Ex-Kollege Nicolas Schmidt alias Herr Schmied kann nicht nur super über seinen Schulalltag schreiben, er kann ihn auch super gestalten. Seine Schüler haben ihn für den Lehrerpreis der Vodafone Stiftung vorgeschlagen und er ist aus fast 530 Einsendungen als “bester Lehrer Bayerns” für sein besonderes Engagement ausgezeichnet worden. Von seiner Nominierung für den Lehrerpreis ... Mehr lesen »

Niedersachsens Landesrechnungshof fordert Schließung kleiner Grundschulen

Dorfschule

Vorlesen HANNOVER. Niedersachsens Kommunen geht es finanziell im Moment eigentlich nicht schlecht. Das sollten sie stärker nutzen Schulden abzubauen, befindet der Landesrechnungshof. Sparpotenzial sieht die Behörde auch bei Schulen. Der niedersächsische Landesrechnungshof empfiehlt dem Land die Festlegung einheitlicher Mindestschülerzahlen. Die Behörde prüfte bei zwölf Kommunen, wie sie auf den Rückgang der Schülerzahlen reagieren. Danach wurde den betroffenen Gemeinden empfohlen, 15 ... Mehr lesen »

Landtag setzt Untersuchungsausschuss zur „Sohnemann Affäre“ ein

Thüringens Justizminister Dieter Lauinger (GRÜNE) bestreitet sein Amt zugunsten seines Sohnes missbraucht zu haben. Foto: Tino Sieland / Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0)

Vorlesen ERFURT. Hat sich die Landesregierung im Fall der Prüfungsbefreiung für den Sohn des thüringischen Justizministers Lauinger korrekt verhalten? Das soll nach teils heftigen öffentlichen Auseinandersetzungen zwischen Regierung und Opposition jetzt ein Untersuchungsausschuss klären. Bildungsministerin Birgit Klaubert (Linke) hatte sich nach Beratung mit der Staatskanzlei über ihre Fachabteilung hinweggesetzt und die Prüfungsbefreiung bestätigt. In der Affäre um die Prüfungsbefreiung für ... Mehr lesen »

Schüler protestieren gegen Lehrermangel – bessere Arbeitsbedingungen gefordert

Mahnt: Sachsens Schulministerin Brunhild Kurth. Foto: Dr. Bernd Gross / Wikimedia Commons (CC-BY-SA 4.0)

Vorlesen DRESDEN. Der Lehrermarkt sei leergefegt, Sachsens Kultusministerin Brunhild Kurth wiederholt es beinahe wie ein Mantra, wenn es um das Thema Lehrermangel geht. Sachsens Schulen sollen attraktiver werden. Doch die Spitzengespräche zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen an den Schulen gehen morgen in die mittlerweile elfte Runde. Über 20.000 machten ihrem Ärger indes mit einem Aktionstag Luft. Rund 300 Schüler haben am ... Mehr lesen »