Startseite ::: Nachrichten ::: GEW: Suspendierungen von Lehrkräften in der Türkei treffen mehrheitlich Mitglieder ihrer Schwestergewerkschaft

GEW: Suspendierungen von Lehrkräften in der Türkei treffen mehrheitlich Mitglieder ihrer Schwestergewerkschaft

FRANKFURT/MAIN. Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) verurteilt den Kahlschlag der türkischen Regierung im Bildungswesen. „Zehntausenden Kindern und Jugendlichen fehlen zum Schuljahresbeginn die Lehrkräfte. So kann Schule nicht gelingen“, sagte GEW-Vorsitzende Marlis Tepe am Dienstag in Frankfurt am Main. Sie forderte die Bundesregierung auf, sich für die Wiedereinstellung der Lehrerinnen und Lehrer einzusetzen. Anfang September hatte die türkische Regierung fast 12.000 Lehrkräfte in den Kurdenregionen vom Dienst suspendiert – mehrheitlich Mitglieder der laizistischen Bildungsgewerkschaft Eğitim-Sen, einer Schwestergewerkschaft der GEW, die der AKP-Regierung kritisch gegenüber steht und deshalb schon seit Jahren mit Repressalien und Kriminalisierung bedroht wird.

Erneut sei es damit in der Türkei zu Massenentlassungen von Lehrerinnen und Lehrern gekommen, stellte Tepe fest. Kurz nach dem gescheiterten Putschversuch waren im Juli bereits rund 20.000 vermeintliche Gülen-Anhänger aus dem Schuldienst entlassen worden.

Die GEW-Vorsitzende verurteilte die neuerlichen Maßnahmen gegen Lehrkräfte scharf: „Die Entlassungen sind ausschließlich politisch motiviert und widersprechen jeglichen rechtsstaatlichen Grundsätzen. Die türkische Regierung betreibt ihre Politik auf Kosten der Schülerinnen und Schüler. Zehntausende ausgebildete Lehrerinnen und Lehrer vom Schuldienst zu suspendieren, hat negative Auswirkungen auf den Unterricht und die Qualität der Bildung in der Türkei.“ News4teachers

Zum Bericht: Alles Putschisten und Terroristen? Erdogan lässt Zehntausende von Lehrern entlassen

 

4 Kommentare

  1. Nochmal zum Mitschreiben. Die türk. Regierung suspendiert 12000 Lehrer mit Näher zur Terrororganisation PKK und wird von der GEW dafür kritisiert. Das ist unglaublich und Unverantwortungsvoll. Es stellt sich die Frage ob die GEW wie die PKK, die Souveränität der Türkei infrage stellt.

  2. @Alex Kant
    Sind Sie sich absolut sicher, dass die inhaftierten Lehrkräfte, Journalisten, Richter, Offiziere usw. alle der PKK und/oder der Gülen-Bewegung nahe standen oder diese evtl. sogar aktiv unterstützten?
    Gibt es dafür belegbare Beweise und hat die türkische Regierung sie der Öffentlichkeit präsentiert?
    Außer lautstarken Schuldzuweisungen in Richtung Gülen/PKK habe ich bisher nichts mitbekommen.

    Ich empfehle Ihnen die Lektüre des folgenden Links, in dem die Thematik erfreulich differenziert und unaufgeregt dargestellt wird. Die Lesezeit sollten Sie sich nehmen.

    http://www.deutschlandfunk.de/guelen-bewegung-suendenbock-oder-terrororganisation.724.de.html?dram:article_id=362307

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*